Ein Hessenbär geht auf Reisen

Die Hessische Landesvertretung Berlin hat einen neuen Buddy-Bär

Schulleiter Gustav Theiß, Kunstlehrerin Alexandra Grundmann, Mette Schombert, Amelie Ziersch, Staatsministerin Lucia Puttrich
Bild 1 von 3
V.l.n.r.: Schulleiter Gustav Theiß, Kunstlehrerin Alexandra Grundmann, Mette Schombert, Amelie Ziersch, Staatsministerin Lucia Puttrich.
© Hessische Staatskanzlei

Wer kennt ihn nicht? Der Buddy-Bär gehört fest zum Berliner Stadtbild. Auch im Eingangsbereich der Hessischen Landesvertretung steht eine zwei Meter große Bärenfigur.

Inzwischen gibt es einen zweiten, neu gestalteten Buddy-Bär. 2017 hatte die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, einen Wettbewerb initiiert und Schülerinnen und Schüler ermutigt, unter dem Motto „Hessen zeigt Gesicht – Landschaften, Menschen, Besonderheiten“, eine weitere hessische Variante des Bären zu gestalten. Der Gewinnerentwurf kommt von Mette Schombert und Amelie Ziersch von der Gesamtschule Mücke aus dem Vogelsbergkreis.

Inzwischen ziert das Sieger-Design rund 400 Figuren, die ca. 25 cm groß sind und bei Staatsbesuchen, Gesprächen oder Veranstaltungen als Erinnerung an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verschenkt werden. Diese Fotogalerie zeigt, wer sich über einen Hessenbären freuen darf. Die ersten Figuren hat Staatsministerin Puttrich den beiden Künstlerinnen aus Mücke und ihrer Schule überreicht.

Der neue Hessen-Bär hat zahlreiche liebevolle Details, zum Beispiel eine Hessenrose und einen Schal in den Farben des hessischen Wappens. Der prämierte Entwurf spielt mit dem Gegensatz zwischen Stadt und Land. Etwa 80 Prozent von Hessen sind ländlich geprägt, dazu im Gegensatz stehen die urbanen Zentren mit ihrer Architektur. In der Jury saß unter anderem die hessische Künstlerin Elvira Bach, die in Berlin lebt und arbeitet. Die ursprüngliche Idee des Hauptstadt-Buddy-Bären kommt von zwei Berlinern, die von der Straßenkunst New Yorks inspiriert wurden. Sie entwickelten eine Bärenfigur, die durch ihre hochgestreckten Tatzen und einen gemütlichen Kugelbauch auffällt. Eine Vielzahl von Künstlern haben hunderte von Bärenfiguren bemalt, die unter anderem die kulturelle Vielfalt der Stadt Berlin, handwerkliche Tradition und berühmte Persönlichkeiten zeigen.

Schließen