03.12.2019

Europaministerin Lucia Puttrich führt Gespräche in Brüssel

Im Vorfeld des Hessischen Jahresempfangs führte die Hessische Ministerin für Bundes - und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, am 3.Dezember 2019 Gespräche in Brüssel. Im Mittelpunkt standen die Themen „Zukunft der EU“ und „Bildung“.

puttrich_lucia_mai_2014_0049_hell_alternativ_1.jpg

Lucia Puttrich
Staatsministerin Lucia Puttrich
© HLV

Die neue Europäische Kommission hat am 1. Dezember 2019 ihre Arbeit aufgenommen. Bei einem Treffen von Europaministerin Puttrich mit Michael Speiser, Direktor im Europäischen Parlament, drehte es sich im Schwerpunkt um die von der Kommission neu geplante Konferenz zur Zukunft der EU und insbesondere um die Rolle des Europäischen Parlamentes.

Ferner tauschte sich Puttrich mit Michael Speiser über die neue politische Zusammensetzung und Struktur des Europäischen Parlamentes aus. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit Sabine Verheyen, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung des Europäischen Parlamentes, standen die Initiativen der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlamentes zur Schaffung des Europäischen Bildungsraums 2025.

In diesem Zusammenhang erörterten Europaministerin Puttrich und die Ausschussvorsitzende Fragen der europäischen Zusammenarbeit in der Schulbildung, die neue Architektur des Programms ERASMUS+ und Möglichkeiten der Stärkung eines europäischen Wertebewusstseins durch grenzüberschreitende Mobilitätsprogramme.

Schließen