„Lebe Dein Europa!“

Videobotschaften zur Europawahl am 26. Mai

Sie wird von vielen Prominenten unterstützt, die in den kommenden Wochen auf die Bedeutung der Europäischen Union hinweisen und ihren ganz persönlichen Wahlaufruf mit einer Videobotschaft verbinden. Wer wählen geht, entscheidet mit. Lebe Dein Europa!

bouffier.png

Ministerpräsident Volker Bouffier wirbt für Europa
„Lebe Dein Europa!“

Ministerpräsident Volker Bouffier wirbt für Europa

Ministerpräsident Volker Bouffier hebt die Bedeutung der anstehenden Europawahl hervor.

Er drückt seine Hoffnung aus, dass möglichst viele Wählerinnen und Wähler ihre Stimme dafür nutzen werden, diejenigen zu stärken, die für das europäische Projekt stehen und nicht diejenigen, die es zerstören wollen. Um die europäischen Errungenschaften zu bewahren, den globalen Herausforderungen auf Augenhöhe mit den großen Staaten der Welt zu begegnen und Europa noch besser für die nächsten Generationen zu machen, ruft Volker Bouffier dazu auf, am Sonntag, den 26. Mai, pro-europäisch wählen zu gehen.

hans_joachim.png

Hans Joachim Heist
„Lebe Dein Europa!“

Hans Joachim Heist wirbt für Europa

Um es mit den Worten des Gernot Hassknecht aus der heute-show zu sagen: Für mich ist Europa ganz wichtig!

Ich gehe am 26.5. wählen! Tun Sie es auch! Der Schauspieler Hans Joachim Heist ruft zur Wahl auf, weil er sich ein Leben in friedlichem Miteinander wünscht. Für ihn ist Europa die Voraussetzung dafür, in diesem globalen Zeitalter eine soziale, kulturelle und auch wirtschaftliche Zukunft zu haben.

hmdf-finanzminister-schaefer.jpg

Portraitfoto des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer
„Lebe Dein Europa!“

Thomas Schäfer wirbt für Europa

Der Hessische Finanzminister Thomas Schäfer betont, wie wichtig es ist, die positiven Kräfte in Europa zu stärken, um nicht zum Spielball derer zu werden, die den Zerfall Europas anstreben.

Für viele von uns sind all die großen Errungenschaften Europas, die uns verbinden und zusammenhalten, selbstverständlich geworden. Es ist wichtig, dass viele zur Europawahl gehen und diejenigen unterstützen, die Europa stärken und unsere Bedeutung in der Welt wahren möchten.

tanja_kinkel.png

Tanja Kinkel
„Lebe Dein Europa!“

Tanja Kinkel wirbt für Europa

Gehen Sie zur Wahl, vergessen Sie es nicht! WIR sind EUROPA!

Die Schriftstellerin möchte eine friedliche Welt, sie ist sich sicher: auch wenn der Weg dorthin hart ist, es geht nur in einem vereinten und solidarischen Europa.

elle_gemuend.png

Ella Gemünd
„Lebe Dein Europa!“

Ella Gemünd wirbt für Europa

Die EU bedeutet für Ella Gemünd, überall in Europa leben, reisen und studieren zu können.

Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Vereins Europäisches Jugendparlament in Deutschland e.V. lebt ihr Europa und schafft mit dem Verein einen Raum für Jugendliche, in dem sie ihre Meinungen zu europäischen Themen äußern und dabei europaweit Freundschaften und Kontakte knüpfen können.

joachim_jauer.png

Joachim Jauer
„Lebe Dein Europa!“

Joachim Jauer wirbt für Europa

Dem Journalisten und Zeitzeugen Joachim Jauer sind die Bilder der Grenzöffnungen 1989 noch sehr präsent.

„Setzen wir die Einheit Europas nicht aufs Spiel und geben den populistischen Kräften bei der Europawahl keine Chance!“ appelliert der ehemalige ZDF-Korrespondent für Osteuropa an die Hessinnen und Hessen.

budig_video.png

Detlef Budig wirbt für Europa
Lebe dein Europa!

Detlef Budig wirbt für Europa

Moderator Detlef Budig gewährt einen kleinen Blick hinter die HR1-Kulissen.

Der hessische Moderator und Medienberater fasst die Argumente für die Teilnahme an der Europawahl charmant zusammen. Er zaubert ein Lächeln ins Gesicht und zeigt: Es ist so einfach, gehen Sie wählen!

priska_hinz_9.jpg

Umweltministerin Priska Hinz
Lebe dein Europa!

Priska Hinz wirbt für Europa

Für die hessische Umweltministerin Priska Hinz bedeutet Europa: Gemeinsamer Klimaschutz, Naturschutz und nachhaltige Landwirtschaft.

„Nur gemeinsam erreichen wir unsere gesteckten Ziele“ appelliert die Umweltministerin an die Bürgerinnen und Bürger Hessens. Wenn die Maßnahmen gegen den Klimawandel effektiv sein sollen, dann können wir nur gemeinsam auf der europäischen Ebene Veränderungen erzielen. Das Europäische Parlament benötigt unsere Unterstützung am 26.05.2019!

klaus_brill_video.png

Klaus Brill wirbt für Europa
„Lebe Dein Europa!“

Klaus Brill wirbt für Europa

Journalist Klaus Brill mahnt, den heutigen Frieden und den Wohlstand in Europa nicht für selbstverständlich anzusehen.

Der Nordhesse, der Teile seines Berufslebens im europäischen Ausland verbracht hat, erinnert daran, dass Europas Geschichte bis weit ins 20. Jahrhundert von Konflikten, Kriegen und Unfreiheit bestimmt war. Aus diesem Grund will er seine Stimme nutzen, um einen Rückfall in alte Zeiten zu verhindern. Er ruft dazu auf, es ihm gleichzutun.

volker_jung_video.png

Volker Jung wirbt für Europa
„Lebe Dein Europa!“

Volker Jung wirbt für Europa

Für den Theologen Volker Jung ist eines sicher: „Nach dem verheerenden Zweiten Weltkrieg war Europa die richtige Idee“.

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau verweist auf die bindende Kraft, die die europäische Integration nach dem Krieg zwischen den Völkern des Kontinents entfaltet hat. Er ruft dazu auf, am 26. Mai wählen zu gehen, um diejenigen zu stärken, die das Friedensprojekt Europa bewahren und fortführen wollen.

angela_dorn_video.png

Angela Dorn wirbt für Europa
Lebe dein Europa!

Angela Dorn wirbt für Europa

Wissenschaftsministerin Angela Dorn verehrt das größte Friedensprojekt, das es jemals in Europa gab.

Sie appelliert an alle Demokratinnen und Demokraten, am 26. Mai wählen zu gehen, weil alle Stimmen gebraucht werden, um das Friedensprojekt weiterhin zu sichern.

eberhard_flammer_video.png

Eberhard Flammer wirbt für Europa
Lebe dein Europa!

Eberhard Flammer wirbt für Europa

Eberhard Flammer, Geschäftsführer der Elkamet Kunststofftechnik GmbH in Biedenkopf, möchte Europa nicht den Europagegnern überlassen.

Insbesondere als Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammertages spricht er für die Gesamtinteressen von mehr als 400.000 Unternehmen in Hessen. Der freie Handel ist keine Selbstverständlichkeit und ist zugleich aber Basis erfolgreicher wirtschaftlicher Beziehungen innerhalb Europas. Dies möchte er stärker in die öffentliche Wahrnehmung rücken.

Seiten

Schließen