Italien

Hessens Partnerregion Emilia-Romagna

marchio_rer_2009_rgb.jpg

Logo der Partnerregion Emilia-Romagna
© http://www.regione.emilia-romagna.it

Hessen verbindet seit dem 29. Juli 1992 eine Partnerschaft mit einer der schönsten italienischen Regionen, der Emilia-Romagna. Ihre Lage im Norden Italiens, zwischen der Adria, der Gebirgskette des Apennin und dem Fluss Po, macht sie zu einem touristischen Kleinod. Bologna, die an der Via Emilia gelegene Hauptstadt, ist Sitz der ältesten europäischen Universität, was ihr auch den Beinamen „La dotta“ (Die Gelehrte) eingebracht hat.

Fakten über die Emilia-Romagna

Der Reiz dieser Region, die mit rd. 22.000 km² ungefähr der Größe Hessens entspricht und in der 3,9 Mio, liegt in ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Vielfältigkeit. Das Produktionsgefüge ist durch die Kleinindustrie gekennzeichnet, die in stark exportorientierte Bezirke organisiert ist, wie Carpi für Strickwaren, Modena für Fliesen und Faenza für Keramik. Bekannte Unternehmen sind auch die berühmten Automobilhersteller Ferrari, Maserati und Lamborghini und sowie der Motorradhersteller Ducati.

Vielleicht ist es gerade die Gastronomie, durch die diese Region auf der ganzen Welt bekannt ist. Die Landwirtschafts- und Lebensmittelproduktion erreicht in Bezug auf Menge und Sortenreichtum ein ausgesprochen hohes Niveau. Produkte wie Parmaschinken, Parmigiano Reggiano (Parmesankäse) und der Balsamessig von Modena genießen einen hervorragenden Ruf und sind auch im außereuropäischen Ausland sehr bekannt.

Kooperationen: Wissenschaft, Wirtschaft, Umwelt, Soziales

Die Kooperationen mit Hessen sind vielfältiger Natur. In der Vertretung des Landes Hessens bei der Europäischen Union in Brüssel haben auch die Vertretungen der Partnerregionen Emilia-Romagna, Aquitaine und Wielkopolska ihren Sitz, was eine sehr enge Zusammenarbeit ermöglicht. Fünf  hessische Universitäten und eine Fachhochschule insgesamt elf Kooperationen zu drei der fünf Universitäten in der Emilia-Romagna. Weitere wichtige Felder der Zusammenarbeit sind die Bereiche Wirtschaft, Umwelt, Soziales. Eine besonders intensive Zusammenarbeit besteht mit der Friedensschule Monte Sole im Bereich des Jugendaustausches.

Mit der Emilia-Romagna bestehen diese Kommunal- und Kreispartnerschaften:

  • Ferrara - Gießen
  • Casina - Fritzlar
  • Bertinoro - Kaufungen
  • Brisighella - Zwingenberg
  • Vignola - Witzenhausen
  • Cattatico - Zierenberg
  • Sarsina - Grebenstein
  • Predappio - Breuna
  • Comunità Montana Acquacheta - Hofbieber
  • Castel San Pietro Terme - Bad Salzschlirf
  • Meldola - Wolfhagen
  • Modigliana - Immenhausen
  • San Mauro Pascoli - Naumburg
  • Provinz Forlì-Cesena - Landkreis Kassel
  • Provinz Parma - Kreis Offenbach (Kooperationsvereinbarung)
  • Collecchio - Butzbach