Archiv
Fachjury zum Hessischen Demografie-Preis 2014
Hessischer Demografie-Preis
Die Hessische Staatskanzlei möchte diejenigen auszeichnen, die dem demografischen Wandel nicht tatenlos zusehen, sondern sich mit Ideen und Ausdauer dafür einsetzen, dass der ländliche Raum auch in Zukunft attraktiv und lebenswert bleibt.
Eine Pflegerin mit einem Senioren
Modellprojekt „Hessen 2050“
Im Rahmen des Modellprojekts hat die Hessische Staatskanzlei vier Modellprojekte im Werra-Meißner-Kreis, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie in der Landeshauptstadt Wiesbaden beim Aufbau nachhaltiger Verfahrens- und Organisationsstrukturen unterstützt, die einen Dialog über den demografischen Wandel mit einer breiten Palette von Akteuren ermöglichen.
Senior mit Frau im mittleren Alter
Praxisforen Demografie (2008 und 2009)
Die Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Hessen 2050“ haben gezeigt, dass der demografische Wandel und seine Folgen in zahlreichen Gemeinden und Landkreisen bereits intensiv diskutiert werden. Schwieriger ist es dagegen, neuartige Maßnahmen zur Bewältigung der gesellschaftlichen Veränderungen zu entwickeln und umzusetzen.
Ein Seniorenpaar sitzt auf einer Bank in einem Park.
Demografie-Dialoge (2008)
Der demografische Wandel stellt vielfältige Herausforderungen an die Städte und Gemeinden, da weniger Einwohner und die Erhöhung des Durchschnittsalters der Bevölkerung Auswirkungen auf alle Bereiche der Kommunalentwicklung haben werden.
Demografie-Bericht
3. Demografie-Bericht
Mit dem im November 2013 veröffentlichten 3. Demografie-Bericht gibt die Hessische Landesregierung einen Überblick über die zentralen Herausforderungen des demografischen Wandels und beschreibt die ressortübergreifende Demografie-Strategie der Landesregierung.