Dialog über den demografischen Wandel

Modellprojekt „Hessen 2050“

Im Rahmen des Modellprojekts hat die Hessische Staatskanzlei vier Modellprojekte im Werra-Meißner-Kreis, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie in der Landeshauptstadt Wiesbaden beim Aufbau nachhaltiger Verfahrens- und Organisationsstrukturen unterstützt, die einen Dialog über den demografischen Wandel mit einer breiten Palette von Akteuren ermöglichen.

152498545.jpg

Eine Pflegerin mit einem Senioren
© Thinkstockphotos

Die vier Modellregionen verfügen aufgrund ihrer Lage und Wirtschaftsstruktur über unterschiedliche Entwicklungsvoraussetzungen. Durch den demografischen Wandel sind sie in unterschiedlichem Maße betroffen. Die vier Modellprojekte haben sich als ein sinnvolles Instrument erwiesen, um zielgruppengerecht über den demografischen Wandel zu informieren und für die Folgen zu sensibilisieren, Erfahrungen über Probleme und Lösungen auszutauschen und Impulse zu geben, Projektpartner zu gewinnen, ein gemeinsames Verständnis für die kommenden Aufgaben zu entwickeln und den demografischen Wandel als eigenständiges Thema auf der Tagesordnung zu halten.