3. Preis

Expedition vor der Haustür

Impressionen von der Sommerreise: Projektbesuch bei "Expedition vor der Haustür"
1 von 2 Bildern
Impressionen von der Sommerreise: Projektbesuch bei "Expedition vor der Haustür"
© Staatskanzlei

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftrage der Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat dem Projekt „Winds, Strings & Voices“ den Hessischen Demografie-Preises 2016 verliehen. Die Preisverleihung fand am Mittwoch, 28. September 2016 in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden statt und das Projekt erhielt den 3. Preis. Zur Pressemitteilung über die Preisverleihung.

Über das Projekt:

Nicht nur Kunst und Kultur auf dem Land einen Platz geben, sondern sich auch künstlerisch mit dem Thema „Demografischer Wandel“ auseinandersetzen - das ist das Anliegen des "theater 3 hasen oben". Zwischen 1998 und heute haben die Künstler der Region erlebt, wie die Infrastruktur in ihrem Dorf und ihrer Gemeinde immer weiter bröckelt und der Leerstand stetig zunimmt. Um dem zu begegnen, entwickelte Silvia Pahl eine künstlerische Konzeption, die sich mit dem Thema Landflucht befasst und für und mit den Menschen aus der Region arbeitet.

Im Sommer 2015 fanden die ersten beiden Projekte der „Expedition vor der Haustür“ statt:

  • Die fiktive Theater Reportage LOST – Gehen oder Bleiben? Thema: Die Schwalm im Jahre 2045. Die Inszenierung nutzte den öffentlichen Raum. Einspielfilme wurden in den Dörfern der Schwalm und in Schwalmstadt gedreht. Jugendliche Passanten wurden über ihr Leben auf dem Land interviewt. Andere Jugendliche wurden als Darsteller/innen für die Einspielfilme gewonnen. Das Thema wurde auf diese Weise bereits während der Inszenierung der Reportage in die Öffentlichkeit getragen.
  • WITH MY EYES – eine Sommerwerkstatt mit Jugendlichen zwischen 13 und 22 Jahren. Im Mittelpunkt des Workshops stand weniger das Schauspiel als vielmehr das pure Spiel - das Herumspielen, die Neugier und die Experimentierfreudigkeit. Geübt wurden künstlerische Methoden des Sammelns und der Recherche sowie das Erfinden und Gestalten von Ideen und Geschichten. Durch Spielen, Assoziieren und Experimentieren kamen die Jugendlichen eigenen Geschichten und den Geschichten der Schwalm auf die Spur. Vor allem aber konnten sie Erfahrungen machen, an denen ihr Selbstbewusstsein gewachsen ist. Über die Werkstatt wurde ein Dokumentarfilm gedreht.

Kollage mit Bildern vom Projektbesuch im Rahmen der Sommerreise des Ministers zum Herunterladen (JPEG / 3 MB)

theater 3 hasen oben
  • theater 3 hasen oben
  • theater 3 hasen oben
  • theater 3 hasen oben
Expedition vor der Haustür: Projektbesuch im Rahmen der Sommerreise des Ministers