Projekt:

„Unser Dorf: Wir bleiben hier!" Ein Online-Kurs macht vor Ort mobil

Projektträger: Referat Erwachsenenbildung, Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck und Zentrum Bildung, Evang. Kirche in Hessen und Nassau

demografiepreis_2._platz_online-kurs.jpg

Gruppenfoto von Ministerpräsident Volker Bouffier und Staatsminister Axel Wintermeyer mit den Gewinnern des 2. Platzes des Demografie-Preises 2018: Projekt Online-Kurs „Unser Dorf: Wir bleiben hier!"
Ministerpräsident Volker Bouffier (Mitte), der Chef der Staatskanzlei und Demografiebeauftragte der Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer (3. v. links) und Jurymitglied Birgit Imelli (1. v. rechts) zeichnen Vertreterinnen und Vertreter des Projektes Online-Kurs „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“ mit dem 2. Platz des Demografie-Preises 2018 aus.
© Staatskanzlei

„Wenn es mir gut gehen soll, muss es auch den anderen gut gehen,“ sagt Monika Johnson-Dahler, Dorfprojektberaterin in Schotten-Götzen im Vogelsberg. Sie hat in dem 300 Seelen Ort die Initiative ergriffen, das Dorfgemeinschaftshaus vor dem Verkauf gerettet und wieder­belebt. „Menschen sollen sich an den Entwicklungen in ihrem Ort beteiligen.“, sagt sie und hat ihre Nachbar*innen befragt. Und genau darum geht es im DorfMOOC, einem kosten­losen Online Kurs der Erwachsenenbildung der beiden hessischen evangelischen Kirchen. Unser Anliegen ist es, den Blick für den eigenen Lebensraum zu schärfen, die Tragfähigkeit der Beziehungen im privaten Umfeld und am Ort zu prüfen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung zu ergreifen. Für sich persönlich und für die Gemeinschaft am Ort.

MOOC - Massive Open Online Course

Die zitierte Dorfprojektberaterin gehört zu zahlreichen Menschen und Initiativen, die der DorfMOOC vorstellt. Ein MOOC ist ein Massive Open Online Course, also ein Kurs, an dem eine große Zahl von Menschen kostenlos per Smartphone, Tablet oder PC zu jeder Tages­zeit teilnehmen kann. Im DorfMOOC werden sechs Themenfelder durch Kurzfilme, anregen­de Aufgaben zum Weiterdenken und vertiefende Materialien aufbereitet. Sie stellen Initiati­ven vor, reflektieren Lebensthemen, die alle Generationen betreffen und geben Anstöße und Unterstützung zur Umsetzung:

  • Unser Dorf: Mit anderen Augen sehen 
  • Teilhabe: Wir ge­stalten mit! 
  • Wohnen: Daheim – mit anderen – am Ort
  • Welcome und mehr: Flüchtlinge im Dorf
  • Wir organisieren uns: Genossenschaft, Verein oder GmbH?
  • Netzwerken: Facebook, Twitter & Co.

Bis dato haben sich ca. 300 Personen eingeschrieben. Die erste „Aktivphase“, in der die Diskussionsforen freigeschaltet und moderiert wurden, fand im Winter 2016 statt. Das Material steht jederzeit unter einer CC BY-NC-SA Lizenz zur allgemeinen Nutzung für Individuen und Gruppen zur Verfügung. Der DorfMOOC bewegt sich an den Kontaktstellen von Digitalisierung und ländlichem Raum, privatem und öffentlichen Interesse, Bildung und Bürgerbeteiligung, Engagementförderung und Lebenshilfe. Eine Facebookgruppe teilt aktuelle Entwicklungen und Informationen. Hier dokumentierte eine Teilnehmerin auch ihr Ergebnis aus dem MOOC-Prozess: Durch ihren Ort wandert nun die generationen-verbindende „Baumelbank“.

Schließen