Projekt

3. Preis: Dialograum-KulturKnolle

Wintermeyer zu Besuch im Kulturraum Knolle
Bild 1 von 5
© Staatskanzlei

Projektbeschreibung

Der Falkenhof in Strothe möchte mit dem „Dialograum-KulturKnolle“ eine Vernetzungsplattform für die lokale ländliche Bevölkerung in Strothe und die umliegenden Gemeinden bieten, die um vielseitige kulturelle Aktivitäten wie Konzerte, Lesungen, Bühnenprojekte u.a. bereichert wird. Dort finden die in der Region ansässigen Künstler einen Ort, sich zu präsentieren und mit anderen Akteuren, Veranstaltern und der Bevölkerung in Dialog zu treten. Hier gibt es Raum für Integrations- und Ausdrucksmöglichkeiten jenseits sprachlicher Barrieren. Gemeinsame Erfahrungen regen zu einem Dialog an, der zum gegenseitigen Verständnis führt und soziale Bindungen stärkt.

Der „Dialograum-KulturKnolle“ ist ein physisch vorhandener Raum auf dem Falkenhof, in dem auch Netzwerke entstehen können. Die mitgliederbasierte Landwirtschaft ist beispielsweise ein solcher bereits existierender Dialograum. Hier befinden sich Landwirte und Mitglieder in regem Austausch über Anbau, Ernährung und regionale Entwicklung, hier treffen gesellschaftliche und regionale Themen auf künstlerisches Handeln und gegenseitige Bereicherung. Die bestehende Vernetzung des Falkenhofes mit Vereinen, Dorfbewohnern, Mitgliedern des Hofes, Künstlern und anderen lokalen Akteuren bietet beste Voraussetzungen zur Weiterentwicklung dieses Dialograumes.

Perspektive / Pläne für die Zukunft

Spezielle Bildungsangebote und -konzepte für Kindergärten und Schulen in den Bereichen Natur und Umwelt sowie Kunst und Kultur werden zurzeit erarbeitet. Ein weiteres Ziel soll die Errichtung einer Mitmach-Küche sein, in der gemeinsam gekocht, verarbeitet und ausgetauscht werden kann.

Schließen