Nominiertes Projekt

Bienen und Blühstreifen des Evangelischen Dekanats Runkel

stefan_tron.png

Schulkinder bemalen eine Bienenbeute
Schulkinder bemalen eine Bienenbeute
© Stefan Tron

Im nominierten Projekt des Evangelischen Dekanats Runkel wandert ein Bienenvolk von einer Institution im Kreis Limburg-Weilburg zur nächsten. Vier Kooperationspartner pro Jahr teilen sich eine sogenannte "Bienenbeute", in die die Bienen einziehen. Mitmachen können zum Beispiel Schulen, Vereine oder Kirchengemeinden. Jeder dieser Projektpartner beherbergt die Bienen für ca. sechs bis acht Wochen. In dieser Zeit informiert sich der jeweilige Projektpartner, zum Beispiel eine Schulklasse, über das Leben und Überleben der Wild- und Honigbienen und gibt dieses Wissen weiter. Die teilnehmenden Institutionen gestalten die Bienenbeute, legen ein Bienen-Tagebuch an, führen Rallyes durch, legen Blühstreifen an, basteln Wildbienenhotels oder stellen Lippenpflegestifte und Kerzen aus dem Bienenwachs her.

Das Leben der Bienen kennenlernen

Ziel des Projektes ist die Aufklärung über das Leben der Bienen und die schwindende Biodiversität, aber auch die Stärkung des Gemeinsinns vor Ort: Indem die Projektpartner mit den Menschen in ihrer Gemeinde gemeinsam Lebensräume für das Bienenvolk gestalten und gemeinsam Bienenprodukte verarbeiten, tauschen sie sich stärker miteinander aus und werden unter anderem für die Auswirkungen des Klimawandels sensibilisiert.

 

Schließen