Nominiertes Projekt

Reservemannschaft der Feuerwehr Grasellenbach-Wahlen

Der beschauliche Ort Wahlen mit seinen rund 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist ein Ortsteil der Odenwaldgemeinde Grasellenbach in Südhessen. Die Bewohnerinnen und Bewohner schätzen die ruhige ländliche Lage, müssen aber zum Arbeiten in die Städte wie Weinheim, Heidelberg oder Darmstadt fahren. Deshalb sind tagsüber nur wenige Mitglieder der Feuerwehr vor Ort. Im Sommer 2016 kam es mitten am Tag zu  einem großen Brand eines Wohngebäudes und in den ersten, entscheidenden Minuten waren zunächst nur wenige Einsatzkräfte verfügbar. Diese Situation beunruhigte viele Wahlener und schnell war klar: Es muss etwas getan werden.

Erfahrende Mannschaft, bessere Einsatzbereitschaft

Die Freiwillige Feuerwehr hat daraufhin das Konzept einer Reservemannschaft erarbeitet, mit der gerade ältere Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, die den Bezug zur Feuerwehr verloren haben, wieder zurück gewonnen werden sollten. Viele von ihnen sind gut ausgebildet, im Besitz des LKW-Führerscheines und arbeiten entweder vor Ort oder sind bereits im Vorruhestand. Das Interesse war groß und inzwischen hat sich eine eingeschworene Mannschaft gebildet, die aktuell die Feuerwehr deutlich verstärkt und damit einen enormen Beitrag zur Sicherstellung der örtlichen und überörtlichen Einsatzbereitschaft leistet.

Generationenübergreifendes Projekt

Durch das Projekt Reservemannschaft ist es der Freiwilligen Feuerwehr Wahlen gelungen, die Expertise älterer Kameradinnen und Kameraden wieder in die Feuerwehr zu holen, aber auch Quereinsteiger zu gewinnen, die inzwischen im wahrsten Sinne des Wortes „Feuer und Flamme“ sind. Die dörfliche Gemeinschaft hat mit der Reservemannschaft eine neue Konstante gewonnen, die Generationen verbindet und einen wichtigen Bestandteil zur örtlichen Sicherheit und Lebensqualität beiträgt. In diesem Jahr besteht das Projekt fünf Jahre und die Freiwillige Feuerwehr Grasellenbach-Wahlen ist entschlossen, es stetig weiter voranzutreiben.

Schließen