Traktor aus Stohballen
Hessischer Demografie-Preis

Sechs Initiativen haben es ins Finale des Hessischen Demografie-Preises 2020 geschafft. Am 17.09.2020 wurden die Gewinner-Projekte in der Hessischen Staatskanzlei ausgezeichnet.

Zur Verleihung: Demografie-Preis 2020

Hessischer Demografie-Preis 2020

Aktuelles
Projekt „SOwieDAheim“ der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig gewinnt den Hessischen Demografie-Preis 2020
1. Preis: SOwieDAheim
Mit den SOwieDAheim-Betreuungsangeboten für Menschen mit und ohne Demenz werden neue Wege in der wohnortnahen Versorgung von älteren Bürgerinnen und Bürgern geschaffen.
Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (links), würdigte heute in Wiesbaden die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts „Sprungbrett-Ausbildungswohnen“: Landrätin Anita Schneider, Alexander Thys, Maximilian Urschler und M
2. Preis: Sprungbrett-Ausbildungswohnen
Unter der Überschrift „Keiner geht verloren“ widmet sich der Landkreis Gießen mit verschie­denen, aufeinander abgestimmten Projekten der Berufsorientierung.
Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (links), würdigte heute in Wiesbaden die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts „Sound of the Forest“ Fritz Krings, Marie Kumpf, Stefan Rosewick-Hauke (Stadt Oberzent) und Rekha Kri
2. Preis: Sound of the Forest
Das Sound of the Forest Festival wurde vor 11 Jahren ins Leben gerufen mit dem Ziel, den Odenwald für junge und jung gebliebene Menschen wieder attraktiver zu machen und das kulturelle Angebot weiter auszubauen.
Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (links), würdigte heute in Wiesbaden die Vertreter des Projekts „Azubi Region Fulda“ Julian Bolz und Ulrich Nesemann (von links nach rechts).
3. Preis: Azubi Region Fulda
Die neu entwickelte Azubi Region Fulda-Kampagne wirbt überregional und soll Jugendliche von außerhalb gezielt für eine Ausbildung bei Unternehmen im Landkreis Fulda ansprechen.
Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (links), würdigte heute in Wiesbaden die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts „HOMEberger“ Teja Habbishaw, Markus Schott, Moritz Zinn und Anna Lysikow (von links nach rechts).
3. Preis: Netzwerk HOMEberger
HOMEberger ist ein Netzwerk von Unternehmensgründern, die Heimat machen. Es soll nachhaltige Unternehmer in der Region Homberg vernetzen und gemeinsam Lust auf Zukunft auf dem Land zu machen.
Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (links), würdigte heute in Wiesbaden die Vertreterinnen des Projekts „Dialograum KulturKnolle“: Carolin Weidemann, Sibylle Blechschmidt, Yvonne Kappelmann und Jenny Wintzer (von links
3. Preis: Dialograum-KulturKnolle
Mit dem „Dialograum-KulturKnolle“ soll eine Vernetzungsplattform für die lokale ländliche Bevölkerung in Strothe sowie der umliegenden Gemeinden entstehen.
Schließen