„Menschen des Respekts“

„Hessen lebt Respekt“ in vielen alltäglichen Situationen und Begegnungen. Es sind oft die kleinen Gesten und Taten, die Rücksichtnahme, Wertschätzung und Zusammenhalt ausdrücken. Und es sind Menschen, die ein gutes Beispiel sind, wie der Zusammenhalt in unserem Land funktionieren kann. Hier finden Sie unsere ausgezeichneten „Menschen des Respekts“.

„Menschen des Respekts“

Auszeichnungen
‚Menschen des Respekts‘
„Mit Herz und Verstand für die Heimat engagiert“
Staatsminister Wintermeyer zeichnet Erika Wagenführ aus Eltville sowie Rosi und Wolfgang Schneider aus Oestrich-Winkel als Menschen des Respekts aus.
Ludwig Siegler und Saif Al Swaid sind „Menschen des Respekts“
Ludwig Siegler und Saif Al Swaid sind „Menschen des Respekts“
Europaministerin Lucia Puttrich hat am Donnerstag im Rahmen der Landeskampagne „Hessen lebt Respekt“ Ludwig Siegler und Saif Al Said in Hanau als „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet.
Auszeichnung Mensch des Respekts
Siegfried Lang ist „Mensch des Respekts“
Minister Al-Wazir zeichnet Siegfried Lang für sein ehrenamtliches Engagement aus.
Peter Beuth zeichnet hessische Polizeipfarrer als „Menschen des Respekts“ aus
Hessische Polizeipfarrer als „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet
Innenminister Beuth hat 13 Polizeipfarrer und Polizeipfarrerinnen als „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet.
André Riedel und Fabian Dahinten sind „Menschen des Respekts“
Menschen des Respekts“ und Vorbild für Andere
Staatssekretär Kai Klose zeichnet André Riedel und Fabian Dahinten als „Menschen des Respekts“ aus: „Alltagshelden und Vorbilder für ein respektvolles Verhalten und Handeln“
Noretta Labriola, Brigitte Ritter und Regierungssprecher Michael Bußer
Noretta Labriola und Brigitte Ritter sind „Menschen des Respekts“
Staatssekretär Michael Bußer hat gemeinsam mit der Patin der Respekt-Kampagne, der Schriftstellerin Nele Neuhaus, die Gründerinnen der Wiesbadener Initiative Wunschtraum, Noretta Labriola und Brigitte Ritter, als „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet.
Erika Weiland-Christ ausgezeichnet
„Mensch des Respekts“ und Vorbild für Andere
Im Rahmen des von der Hessischen Landesregierung ausgerufenen „Jahr des Respekts“ hat der Hessische Familienminister Stefan Grüttner heute Frau Erika Weiland-Christ als „Mensch des Respekts“ für ihr Engagement als Heimleiterin in der Seniorenresidenz Wiesbaden ausgezeichnet.
Klaus Reuter als „Mensch des Respekts“ ausgezeichnet
Schiedsrichter Klaus Reuter als „Mensch des Respekts“ ausgezeichnet
„Klaus Reuter steht mit seinem Engagement für den hessischen Fußball beispielhaft für die mehr als 5.000 Schiedsrichter, die landesweit in ihrer Freizeit dafür Sorge tragen, dass es fair auf den Plätzen zugeht“, so Innenminister Peter Beuth.
Hessische Landesregierung zeichnet Aisha Salih aus Frankfurt als „Menschen des Respekts“ aus
Aisha Salih als „Menschen des Respekts“ ausgezeichnet
„Ich bin beeindruckt von ihrem Engagement und ihrer Zielstrebigkeit und freue mich daher sehr, Frau Salih als Menschen des Respekts auszuzeichnen“, so Staatssekretärin Tappeser in ihrer Laudatio im Frankfurter Palmengarten.
Familienminister Stefan Grüttner zeichnet Stefan Wendling in Wiesbaden aus
„Mensch des Respekts“ und Vorbild für Andere
Familienminister Stefan Grüttner hat Stefan Wendling als „Mensch des Respekts“ für sein herausragendes Engagement als Erzieher im Kinderhaus Wiesbaden ausgezeichnet.
Pensionierter Lehrer Martin Dürr ist „Mensch des Respekts“
Martin Dürr ist „Mensch des Respekts“
Alexander Lorz überraschte den pensionierten Lehrer in seiner ehemaligen Schule, dem Gymnasium am Mosbacher Berg in Wiesbaden, mit der Auszeichnung als „Mensch des Respekts“.
Finanzminister Starzacher ausgezeichnet
Finanzminister Starzacher als „Mensch des Respekts“ geehrt
Wider das Vergessen: Dies war und ist der Leitgedanke des ehemaligen Finanzministers Karl Starzacher (1995-1999).
Schließen