„Grenzen überwinden“

Bundesratspräsidentschaft - Was ist das?

deutscher_bundesrat

Gebäude des Deutschen Bundesrates
© Deutscher Bundesrat

Ministerpräsident Volker Bouffier übernahm am 1. November 2014 für ein Jahr die Bundesratspräsidentschaft. Unter dem Motto „Grenzen überwinden“ hat die Landesregierung die Amtszeit des Bundesratspräsidenten und die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung in Frankfurt zusammengefasst. Dazu wurde ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsprogramm angeboten, das unter der Dachmarke „2015 – 25 Jahre Deutsche Einheit“ präsentierte. Neben Zeitzeugengesprächen, gehörten auch Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen, Musik- und Kabarettshows, Film- und Musikprojekte von Schülern, Seminare und Kunstprojekte aber auch Fortbildungen für Pädagogen zu diesem Programm.

Frieden, Freiheit und Wohlstand waren in Europa lange nicht selbstverständlich

Die Bundesratspräsidentschaft und die Feierlichkeiten für dieses ganz besondere Jubiläum standen unter dem Motto „Grenzen überwinden“, weil Frieden, Freiheit und Wohlstand in Europa viele Jahre lang keine Selbstverständlichkeit waren. Der 25. Jahrestag der Wiedervereinigung war für Europa, für Deutschland und für Hessen ein wichtiger Tag.

Die deutsche Wiedervereinigung ist die Grundlage für die Erweiterung der heutigen Europäischen Union. „Es ist unser Auftrag, die europäische Idee weiterzutragen und aus den Lehren der Vergangenheit gemeinsam die Geschichte unserer Zukunft zu schreiben“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

Mehr als 1,4 Millionen Menschen haben vom 2. bis 4. Oktober 2015 die Einheitsfeier besucht. Die Bundesratspräsidentschaft von Ministerpräsident Bouffier und die Einheitsfeier wurde mit einem umfangreichen Informations- und Veranstaltungsprogramm begleitet, um die wichtigen Meilensteine deutscher Geschichte bis hin zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung hervorzuheben.

Bundesratspräsidentschaft von Ministerpräsident Bouffier

Die Bundesratspräsidentschaft von Volker Bouffier stand unter dem Motto „Grenzen überwinden“. Am 3. Oktober 2014 wurde im Rahmen der Einheitsfeierlichkeiten in Hannover Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil symbolisch seinem Nachfolger im Amt die Geschäfte übergeben. Am 10. Oktober fand die Wahl des Bundesratspräsidenten in Berlin statt. Am 7. November hat Volker Bouffier seine Amtszeit offiziell mit seiner Antrittsrede im Plenum der Ländervertretung eröffnet. Mit dem Amt verknüpft sind neben der Leitung der Sitzungen des Bundesrats die Vertretung des Bundespräsidenten sowie zahlreiche repräsentative Aufgaben. Dazu gehören unter anderem die Teilnahme an bundesweiten Gedenkfeierlichkeiten an den Holocaust oder die Opfer des 20. Juli 1944. Die Präsidentschaft endet nach einem Jahr. Dann übernimmt der Ministerpräsident von Sachsen das Amt.