Startseite » Presse » Bildergalerien » Drillingstreffen mit Ministerpräsident Volker Bouffier 2014
Ehrenpatenschaften

Drillingstreffen mit Ministerpräsident Volker Bouffier 2014

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, hat gemeinsam mit seiner Frau Ursula seine „Patenkinder“ zum alljährlichen Drillingstreffen eingeladen. Auf rund 303 Patenkinder und ihre Familien wartete ein buntes Programm im Hessenpark in Neu-Anspach.

Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Für die kleinen Gäste und ihre Familienangehörigen wurde die Trendelburg im Hessenpark an diesem Tag zu einem „Kinderland“ mit vielfältigen Aktionen und Spielmöglichkeiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Für die kleinen Gäste und ihre Familienangehörigen wurde die Trendelburg im Hessenpark an diesem Tag zu einem „Kinderland“ mit vielfältigen Aktionen und Spielmöglichkeiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Für die kleinen Gäste und ihre Familienangehörigen wurde die Trendelburg im Hessenpark an diesem Tag zu einem „Kinderland“ mit vielfältigen Aktionen und Spielmöglichkeiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Zu dem großen Familienfest gehörten beispielsweise eine Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Einrichtungen des Hessenparks zeigten unter anderem das Specksteinschleifen.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Einrichtungen des Hessenparks zeigten unter anderem das Specksteinschleifen.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Einrichtungen des Hessenparks zeigten unter anderem das Specksteinschleifen.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder waren wieder die Polizeimotorräder der Polizeistation Usingen und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Anspach.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder waren wieder die Polizeimotorräder der Polizeistation Usingen und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Anspach.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder waren wieder die Polizeimotorräder der Polizeistation Usingen und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Anspach.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder waren wieder die Polizeimotorräder der Polizeistation Usingen und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Anspach.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder waren wieder die Polizeimotorräder der Polizeistation Usingen und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Anspach.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, mit seiner Frau Ursula beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, mit seiner Frau Ursula beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, mit seiner Frau Ursula beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ursula Bouffier beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, mit seiner Frau Ursula beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Die Ehrenpatenschaft wird immer nur bis zur Einschulung der Kinder übernommen. Der Regierungschef und seine Frau verabschiedeten die in diesem Jahr eingeschulten Mädchen und Jungen gebührend.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Ministerpräsident Volker Bouffier, der für Mehrlingsgeburten ab drei Kinder in Hessen die Ehrenpatenschaften übernimmt, mit seiner Frau Ursula beim Drillingstreffen 2014.
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße
Drillingstreffen 2014 im Hessenpark in Neu- Anspach
© Staatskanzlei / Sebastian Trapp
Bild in Originalgröße