Besuchergruppen und Gesprächskreise

Hessen besuchen Brüssel: Januar und Februar 2020

Bilder der hessischen Besuchergruppen im Januar und Februar finden Sie hier.

Am 15.01.2020 gab Europastaatssekretär Mark Weinmeister den Schülerinnen und Schülern, Leistungskurs Politik und Wirtschaft, des Graf–Stauffenberg-Gymnasiums, Flörsheim am Main, einen Überblick über die Aufgaben der Hessischen Landesvertretung in Brüssel und diskutierte mit ihnen die anstehenden Herausforderungen der EU.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Europastaatssekretär Mark Weinmeister trifft Gewinner der Brüssel-Reise: Philip Krassnig hat bei der Adventskalenderaktion 2019 von hr iNFO gewonnen. Hauptgewinn war eine Reise nach Brüssel, um hinter die „Kulissen“ zu schauen. Mit Alexander Göbel, hr Studioleiter in Brüssel, Katharina Bruns, hr-iNFO und Ann-Christin Herbold hat er am 15.01.2020 die Gelegenheit zu einem Austausch mit Europastaatssekretär Mark Weinmeister in der Hessischen Landesvertretung genutzt. Nach einem Überblick über die Tätigkeiten der Landesvertretung hob Mark Weinmeister insbesondere die Wichtigkeit einer zügigen Verabschiedung des Mehrjährigen Finanzrahmens (2021-2027) hervor. Neben Klimaschutzfinanzierung, Digitalisierung und der Ausgestaltung des „Green Deal“ wurde auch der Austritt des Vereinigten Königreichs im Hinblick auf die Auswirkungen des Programms Erasmus+ für Studierende thematisiert.“ v.r.n.l. Europastaatssekretär Mark Weinmeister, Philip Krassnig, Ann-Christin Herbold, Julia Hummelsiep, hr iNFO, Alexander Göbel, Studioleiter hr Hörfunkstudio Brüssel, Katharina Bruns, hr iNFO.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 15.01.2020 hatten die EU-Korrespondentinnen, Sabine Seeger, VDI-nachrichten, und Sylvia Schreiber, PARISBERLIN, in Kooperation mit der Hessischen Landesvertretung zur „Professionals-Veranstaltung“ zum Thema Antisemitismus eingeladen. Europastaatssekretär Mark Weinmeister begrüßte die Teilnehmerinnen. Im Anschluss sprach die Beauftragte für Antisemitismusbekämpfung und jüdisches Leben und Leiterin der neuen EU-Taskforce, Katharina von Schnurbein, über die Herausforderungen im Kampf gegen die zunehmende Judenfeindlichkeit in Europa und USA. Der Kampf gegen Antisemitismus müsse in allen Bereichen angegangen werden. Weitere Schritte seien u.a. notwendig zum Thema Hassrede im Internet. In der anschließenden Diskussion sprachen die Teilnehmerinnen über die Komplexität des Themas und ihre Erfahrungen.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 15.01.2020 besuchten Studierende der Justus-Liebig-Universität Gießen die Hessische Landesvertretung in Brüssel und erhielten einen Einblick in die Aufgaben und Aktivitäten vor Ort.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Die Arbeitskreise Europa und Landwirtschaft der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg waren am 20.01.2020 in der Vertretung des Landes Hessen bei der EU zu Gast. Die Landtagsabgeordneten tauschten sich mit Experten, u.a. aus der Kommission und dem Europäischen Parlament, über aktuelle Themen der EU-Politik aus. v.l.n.r. MdL Dorothea Wehinger, MdL Reihold Pix, MdL Barbara Saebel, MdL Andrea Bogner-Unden, MdL Alexander Maier, Felix Holefleisch, Referatsleiter Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 23.01.2020 tagte das Präsidium der IHK Nord Westfalen in Brüssel. Neben Fachgesprächen mit Vertretern der Kommission, des Europäischen Parlaments und Wirtschaftsverbänden informierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Aufgaben der Vertretung des Landes Hessen bei der EU.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 24.02.2020 besuchten Schülerinnen und Schüler der IGS Wollenbergschule Wetter (Hessen) die Hessische Landesvertretung (LV) . Im Vordergrund des Gesprächs standen die Aufgaben der LV.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 05.02.2020 stellte die Heinrich-Böll-Stiftung den „World Nuclear Waste Report (WNWR) – Focus Europe“ in der Hessischen Landesvertretung vor. Zum Auftakt begrüßten Europastaatssekretär Mark Weinmeister und Ellen Ueberschär, Präsidentin der Heinrich-Böll-Stiftung, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die erste Ausgabe des "World Nuclear Waste Report (WNWR) - Focus Europe" bewertet, wie viel Abfall die Länder erzeugt haben, wie viel gelagert und entsorgt wird. Sie gibt u.a. einen Überblick über die geschätzten Kosten für die Entsorgung, Lagerung und Endlagerung von Nuklearabfällen.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Am 05.02.2020 hat der Bundesverband deutscher Banken (BdB) in Kooperation mit der Hessischen Landesvertretung in Brüssel zur Sixth Brussels Dinner Debate eingeladen. Europastaatssekretär Mark Weinmeister sowie Andreas Krautscheid, Geschäftsführer des BdB, sprachen in ihren einleitenden Worten die zahlreichen Herausforderungen gerade für den Finanzsektor an, die der nun vollzogene Brexit mit sich bringe. Paulina Dejmek-Hack, Direktorin der UK-Taskforce Kommission, gab den Gästen einen Überblick über den aktuellen Stand der Brexit-Verhandlungen und adressierte dabei verschiedene Themenbereiche auch über den Finanzsektor hinaus. In einer abschließenden Diskussionsrunde unter Moderation von Kolja Gabriel vom BdB stand Frau Dejmek-Hack den Fragen der Anwesenden Rede und Antwort.
© Hessische Landesvertretung/BdB
Bild in Originalgröße
Am 6./7. Februar 2020 fand in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel ein Kick-Off-Treffen mit rund 100 Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft, der EU-Kommission, Stakeholdern aus dem Energiebereich sowie Fachexperten von Forschungseinrichtungen statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 16 EU-Staaten waren vertreten, um den Grundstein für das Projekt SUN-ERGY zu legen. Dieses Projekt soll aus den Initiativen ENERGY-X und SUNRISE entstehen, die sich beide mit innovativen Konzepten zur CO2-Minderung befasst haben. Es handelt sich bei den beiden Initiativen um Coordination & Support Actions, gefördert von der DG Connect der Kommission. Ziel ist es, mit SUN-ERGY Vorbereitungen für eine künftige Partnerschaftsförderung durch das neue Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa zu treffen.
© Hessische Landesvertretung/SUNERGY
Bild in Originalgröße
Am 6./7. 02.2020 war der Europäische Verlegerverband, Federation of European Publishers (FEP), zu Gast in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel. Der Verband, zu dessen Mitgliedern insbesondere auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zählt, tagte zu verschiedenen aktuellen EU-Themen und europäischer Gesetzgebung in interner Sitzung, erörterte Positionen und diskutierte Bewegungen auf dem Medienmarkt. Der Verband hat seinen Sitz in Brüssel und war mit Vertreterinnen und Vertretern aus rund 16 europäischen Staaten vertreten. V.l.n.r. Johannes Bade, Angelegenheiten des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Peter Kraus vom Cleff, Vize-Präsident, FEP, Rudy Vanschoonbeek, Präsident, FEP, Benedikt Föger, Schatzmeister, FEP.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Horizon 2020: EU-Forschungsprojekttreffen des Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LB, Darmstadt, mit europäischen Partnern am 12.02.2020 in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel.
© Hessische Landesvertretung
Bild in Originalgröße
Schließen