Startseite Presse Pressemitteilungen Europaministerin Puttrich feiert gemeinsam mit Erstklässlerinnen und Erstklässlern den Schulstart in Nidda
Schuljahresbeginn

Europaministerin Puttrich feiert gemeinsam mit Erstklässlerinnen und Erstklässlern den Schulstart in Nidda

Die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich hat am Dienstag die Einschulungsfeier an der Josef-Moufang-Schule in Nidda (Wetteraukreis) besucht und den Erstklässlern einen guten Start ins Schulleben gewünscht.

fotolia_40653135_m_c_contrastwerkstatt.jpg

Schülerinnen und Schüler mit Büchern.
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

„Ihr beginnt heute eine spannende Entdeckungsreise und seid sicher aufgeregt. Aber schon in ein paar Tagen fühlt ihr euch hier wie daheim. Seid neugierig und offen, dann gelingt der Start ins Schulleben leicht und ihr findet zügig neue Freunde.“

„Ihre Kinder sind an dieser Schule gut aufgehoben“, sagte Lucia Puttrich an die Eltern gewandt. Durch die Lage mitten im Ort sei sie für die Grundschulkinder aus Ober-Schmitten und der Umgebung günstig zu erreichen. „Die Hessische Landesregierung fördert den ländlichen Raum. Dazu gehört, dass kleine Grundschulen wie die Josef-Moufang-Schule eine gute Zukunft haben und ihr Erhalt gesichert wird. Unser Motto lautet: ,Kurze Beine, kurze Wege‘.“

Deshalb stelle das Land das nötige Personal zur Verfügung, um eine hohe Unterrichtsqualität zu gewährleisten. Hessens Schulen seien im bundesweiten Vergleich personell seit Jahren gut ausgestattet, betonte die Ministerin.

In Zukunft mehr Schülerinnen und Schüler

Die Josef-Moufang-Schule werde in Zukunft mehr Schülerinnen und Schüler haben, sagte die Ministerin weiter. Deshalb habe der Wetteraukreis zunächst provisorisch Container für zwei weitere Klassenräume aufgestellt, die ab dem neuen Schuljahr benutzt werden können. Darüber hinaus sei ein Gebäude für Fachräume, Verwaltung und die Ganztagsangebote geplant. „Über das Investitionsprogramm „KIP macht Schule“ unterstützt das Land Hessen dieses Projekt, die Mittel liegen bei 2,2 Millionen Euro“, sagte die Ministerin.

Auch beim Thema Digitalisierung sei die Landesregierung aktiv, sagte Staatsministerin Lucia Puttrich abschließend. „Allein in den kommenden fünf Jahren investieren wir insgesamt knapp 500 Millionen Euro in die digitale Ausstattung. Davon profitieren alle Schulformen“, sagte Lucia Puttrich. „Doch ganz egal, ob digital oder analog, mit Computer oder Papier: Schule und Lernen sollen Spaß machen. Das wünsche ich euch nicht nur in den nächsten Wochen, sondern auf für eure ganze Schullaufbahn.

Hintergrund

Bereits seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen und wünschen den Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Schullaufbahn. Dabei bringen sie „Schulstarter-“ bzw. „Durchstarter“-Taschen mit, die unter anderem mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind. Den 759.000 Schülerinnen und Schülern in Hessen stehen im neuen Schuljahr 54.700 und damit rund 600 Lehrerstellen mehr gegenüber.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Michael Horn
Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
+49 611 32 38 09
+49 611 32 38 00
michael.horn@stk.hessen.de
Schließen