Startseite Presse Pressemitteilungen Gründer des Tigerpalastes Johnny Klinke und Margareta Dillinger mit dem Hessischen Kulturpreis 2018 ausgezeichnet
Auszeichnung

Gründer des Tigerpalastes Johnny Klinke und Margareta Dillinger mit dem Hessischen Kulturpreis 2018 ausgezeichnet

Thema: 
Ministerpräsident, Auszeichnungen
09.10.2018Hessische Staatskanzlei

Ministerpräsident Volker Bouffier: „Seit 30 Jahren eine kulturelle Institution in Hessen.“

tigerpalast_3.jpg

Tigerpalast 2017
© Staatskanzlei

Anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Tigerpalast“ sind die Gründungsmitglieder des Varieté-Theaters, Johannes „Johnny“ Klinke und Margareta Dillinger, heute von Ministerpräsident Volker Bouffier mit dem Hessischen Kulturpreis 2018 ausgezeichnet worden. Der mit 45.000 Euro höchstdotierte Kulturpreis der Bundesrepublik Deutschland wird in diesem Jahr zum 36. Mal durch die Hessische Landesregierung vergeben. „Exzellente Darbietungen von internationalen Künstlern, die ein Feuerwerk der Unterhaltungskünste zaubern, dafür steht der Tigerpalast – und das nunmehr seit stolzen drei Jahrzehnten. Johnny Klinke, Margareta Dillinger und der leider viel zu früh verstorbene Matthias Beltz holen die Großen des internationalen Varietés an den Main und schufen eine weit über die Stadtgrenzen Frankfurts hinaus bekannte Heimstätte der Hochkultur. Mit ungebrochener Energie und Einfallsreichtum, mit Kreativität und Schwung stehen sie mit ihren Persönlichkeiten für diesen kulturellen Anziehungspunkt. Der Tigerpalast ist seit 30 Jahren eine Institution in Hessen, die die Landesregierung mit dem Hessischen Kulturpreis 2018 würdigt“, sagte Regierungschef Volker Bouffier beim Festakt zum 30-jährigen Bestehen im Gesellschaftshaus des Palmengartens in Frankfurt.

Am 30. September 1988 gegründet

Der Tigerpalast wurde am 30. September 1988 von Johnny Klinke, Margareta Dillinger und Matthias Beltz gegründet. Die künstlerische Leitung obliegt Dillinger noch heute, Klinke ist Direktor des Theaters. Im Laufe der Jahre traten zahlreiche Stars der internationalen Varietészene auf der Bühne in der Frankfurter Innenstadt auf.

Die weiteren drei Kulturpreisträger in diesem Jahr, der Chef des Ressorts Literatur und literarisches Leben, Andreas Platthaus, und die politische Korrespondentin Dr. h.c. Heike Schmoll von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie Wissenschaftsredakteurin Dr. Regina Oehler vom Hessischen Rundfunk, werden bei der offiziellen Kulturpreisverleihung am 16. November in Frankfurt für ihr publizistisches Wirken geehrt. „Es ist ein besonderes Novum in diesem Jahr, dass der Kulturpreis an zwei Preisträgergruppen verliehen wird. Im November werden wir drei bedeutende Journalisten auszeichnen, die mit viel intellektuellem Sachverstand von Hessen aus immer wieder große gesellschaftliche Debatten anstoßen. Ich habe mich dazu entschieden, das heutige Jubiläum des Tigerpalastes zu nutzen, um auch die beiden Persönlichkeiten Johnny Klinke und Margareta Dillinger mit der Auszeichnung zu ehren, die aus dem Tigerpalast das gemacht haben, was er auch heute noch ist: ein Glanzlicht und ein Glanzpunkt in und für Hessen“, so Bouffier in seiner Laudatio.

Hintergrund:

Im Kuratorium, dessen Vorsitz der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier innehat, sind neben dem Hessischen Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, folgende Persönlichkeiten vertreten:

  • Jürgen Engel, Architekt, Frankfurt am Main
  • Susanne Pfeffer, Direktorin des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt
  • Michael Herrmann, Intendant Rheingau Musik-Festival
  • Bernd Leifeld, ehemaliger Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs­GmbH
  • Michael Quast, Schauspieler, Kabarettist, Regisseur
  • Hans Sarkowicz, Leiter Ressort hr2 Kultur und Bildung
  • Dr. Gerhard Stadelmaier, Redakteur und Theaterkritiker im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • Prof. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen