Auszeichnung

Langjähriges Engagement von Gudrun Geißler gewürdigt

Das Bundesverdienstkreuz würdigt den Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit und im Wetzlarer Stadtteil Dalheim

geissler.jpg

Gudrun Geißler und Mark Weinmeister
© Staatskanzlei

Der Hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat am Dienstag Gudrun Geißler aus Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) mit dem vom Bundespräsidenten verliehenen Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Mit dieser Ehrung werden aus Anlass des Internationalen Tages des Ehrenamts ihre langjährigen Verdienste in der Kinder- und Jugendarbeit gewürdigt. „Sie haben sich insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert und leiten seit inzwischen zwanzig Jahren den Kinderschutzbund in Wetzlar. Wir danken Ihnen für ihren herausragenden Einsatz für die Rechte von Kindern“, sagte Weinmeister bei einer Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden.

Zur Person:

Gudrun Geißler gehörte 1977 zu den Gründungsmitgliedern des Kreisverbands Lahn-Dill/Wetzlar des Kinderschutzbundes und übernahm 1998 den Vorsitz des Vereins. Hauptaufgabe sind die Vertretung nach außen und die Kontaktpflege mit den Einrichtungen der Jugendpflege und politisch Verantwortlichen in der Region. Als Stadtverordnete der FDP hat sie ihre Sachkunde insbesondere in der Jugend- und Sozialpolitik eingebracht

Von 2006 bis 2015 war sie Beisitzerin im Landesvorstand Hessen des Deutschen Kinderschutzbundes. Sie hat sich für die Aufnahme von Kinderrechten in die Landesverfassung engagiert und war Vertreterin des Landesverbandes in verschiedenen Netzwerken, Gesprächen und Fortbildungen eine wichtige Diskussionspartnerin.

Gudrun Geißler ist außerdem Gründungsmitglied des Jugendtreffs „Spielhaus Dalheim“, an dessen Aufbau sie ab 1993 maßgeblich beteiligt war. Sie übernahm auch den Vorsitz des Vereins zur Förderung der Jugendarbeit und später des sogenannten Dalheim-Treffs. Im Mittelpunkt steht hier die Organisation von Veranstaltungen und Initiativen für den Stadtteil. Dazu gehören das jährliche Spielfest „mal oben – mal unten“, Infoabende zu verschiedenen Themen, die Mitarbeit bei der Konzeptentwicklung für das Mehrgenerationenhaus oder die Integration von Migranten. Noch heute ist das Spielhaus eines von vier städtischen Jugendhäusern und steht den Kindern und Jugendlichen des Wetzlarer Stadtbezirks und der Umgebung als Anlaufstelle und Freizeitort zur Verfügung.

Seit 2015 gehört Gudrun Geißler dem ehrenamtlichen Redaktionsteam der „Stadtteilzeitung DA[H]LHEIM“ an. Der Dalheim-Treff, das Stadtteilgremium in Dalheim, ist Herausgeber. Die Zeitung informiert über Neuigkeiten aus dem Stadtteil, stellt Vereine, Institutionen und Bewohner vor und berichtet über interessante und neue Entwicklungen vor Ort. Sie erscheint im zweimonatigen Turnus und wird im gesamten Stadtteil an alle Haushalte verteilt.

2016 erhielt Gudrun Geißler als Vorsitzende des Kinderschutzbundes Lahn-Dill/Wetzlar e.V. den Ehrenamtspreis der Stadt Wetzlar.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Michael Horn
Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
+49 611 32 38 09
+49 611 32 38 00
michael.horn@stk.hessen.de
Schließen