Startseite Presse Pressemitteilungen Ministerpräsident Volker Bouffier nimmt an Einschulungsfeier an der Grundschule in Wißmar teil
Schuljahresbeginn 2018/19

Ministerpräsident Volker Bouffier nimmt an Einschulungsfeier an der Grundschule in Wißmar teil

Thema: 
Ministerpräsident
07.08.2018Hessische Staatskanzlei
Einschulungsfeier in Wißmar
Bild 1 von 3
© Staatskanzlei

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Dienstag die Grundschule im Wettenberger Ortsteil Wißmar besucht und an der Einschulungsfeier der Erstklässlerinnen und Erstklässler teilgenommen. Er wünschte den Kindern einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt: „Euch erwartet eine spannende Zeit an der Grundschule Wißmar mit neuen Freunden, neuen Eindrücken und Erlebnissen. Das ist für Euch sicher aufregend und ungewohnt. Aber gemeinsam werdet Ihr die vor Euch liegenden Aufgaben und den Schulalltag meistern, da bin ich mir sicher. Die kommenden vier Jahre werden in jeder Weise prägend sein. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei und viel Erfolg bei Eurer weiteren Schulzeit.“

Dank und Anerkennung den Lehrerinnen und Lehrern

Zu den Lehrkräften sagte der Ministerpräsident: „Die Lehrerinnen und Lehrer an den hessischen Schulen leisten eine hervorragende Arbeit. Dafür gebührt ihnen Dank und Anerkennung. Damit dieses hohe Unterrichtsniveau auch in Zukunft erhalten bleibt, macht sich die Landesregierung für die Schulen und Lehrkräfte in Hessen stark. Zahlreiche Maßnahmen statten die Schulen personell besser aus und sichern die Unterrichtsversorgung.“ Volker Bouffier nannte einige Beispiele: Die Landesregierung habe in den vergangenen vier Jahren rund 4.350 neue Stellen geschaffen: Insgesamt gebe es jetzt 54.100 Stellen für Lehrerinnen und Lehrer sowie für pädagogische Fachkräfte in Hessen. Das seien 1.000 mehr als noch im Vorjahr – ein Rekord. „Dadurch haben wir in Hessen eine Lehrerzuweisung von mindestens 105 Prozent, ein Spitzenwert im Bundesvergleich.“ Hessen investiere pro Kopf mehr als alle anderen deutschen Flächenländer in Bildung, führte Volker Bouffier weiter aus. „Im Jahr 2018 lag die Förderung bei fast vier Milliarden Euro – ein historischer Höchststand. Und mit 4,1 Prozent hat Hessen die niedrigste Schulabbrecherquote in Deutschland.“ Also alles gute Rahmenbedingungen für die neuen ABC-Schützen der Grundschule Wißmar. „Rund 700 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte sind dieses Jahr geschaffen worden. Diese stehen den Lehrerinnen und Lehrern zur Seite, um sie bei ihren pädagogischen und organisatorischen Aufgaben zu unterstützen“, führte der Ministerpräsident weiter aus.

Mit dem Projekt „Grundwortschatz“ stärke die Landesregierung zudem die Bildungssprache Deutsch und gebe den Grundschulen ein Instrument an die Hand, das den Kindern den Einstieg ins Schreibenlernen erleichtert, sagte Volker Bouffier. Der „Grundwortschatz“ umfasst rund 850 Wörter, deren richtige Schreibweise und Regelhaftigkeit die Kinder am Ende der vierten Klasse beherrschen sollen. „Dies fördert die Rechtschreibkompetenz und stärkt den sicheren Umgang mit der deutschen Sprache.“

Auch bei der Ganztagsbetreuung konnte der Ministerpräsident Erfreuliches berichten: „Im Grundschulbereich werden unsere Angebote weiter ausgebaut: Mehr als 200 Schulen in Hessen machen bereits beim ,Pakt für den Nachmittag’ mit.“ Die Eltern erhalten dadurch ein verlässliches Bildungs- und Betreuungsangebot für ihre Kinder von 7.30 bis 17.00 Uhr.

Zum Abschluss sagte der Ministerpräsident zu den Erstklässlerinnen und Erstklässlern: „Seid neugierig und habt Freude am Lernen und Ausprobieren. Lasst euch nicht unterkriegen. Habt keine Scheu, Fragen zu stellen und nachzuhaken, wenn ihr etwas nicht versteht. Und vor allem: Habt eine schöne und unbeschwerte Grundschulzeit.“

Hintergrund:

Seit 1999 besuchen die Mitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn des neuen Schuljahres landesweit Einschulungsfeiern an Grund- und weiterführenden Schulen. Dabei bringen sie sogenannten „Schulstarter-“ beziehungsweise „Durchstarter“-Taschen mit, die unter anderem mit Schulheften, einem Stundenplan, Malbüchern, Stiften und einem Lesezeichen ausgestattet sind.

Einschulungsfeier in Wißmar
  • Einschulungsfeier in Wißmar
  • Einschulungsfeier in Wißmar
  • Einschulungsfeier in Wißmar
Einschulungsfeier in Wißmar

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de
Schließen