Hessen sagt Danke

Schülerbetreuerin wird für ihr herausragendes soziales Engagement geehrt

Thema: 
Digitales
06.09.2019Hessisches Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung

Der hessische Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat Elke Anthes aus Groß-Gerau das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Die Schülerbetreuerin wird damit für ihr herausragendes Engagement im sozialen Bereich ausgezeichnet. Anthes engagiert sich seit Jahrzehnten im sozialen Bereich, besonders für Familien und Kinder.

sts_burghardt_ueberreicht_bvk_an_anthes_.jpg

 Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt verleiht Bundesverdienstkreuz an Elke Anthes
Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat das Bundesverdienstkreuz an Elke Anthes verliehen.
© Staatskanzlei

Seit 1994 ist Frau Anthes Vorsitzende des Kreisverbandes Groß-Gerau des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. (DKSB). In dieser Funktion arbeitet sie seitdem auch im Jugendhilfeausschuss und dem Unterausschuss Erziehungshilfe des Kreises Groß-Gerau mit. Zeitweise hatte sie den Vorsitz des Fachausschusses Erziehungshilfe und den stellvertretenden Vorsitz des Jugendhilfeausschusses inne. Der Schwerpunkt des Angebotes des DKSB-Kreisverbandes liegt in der Beratung von Kindern und Familien bei Gewaltsituationen oder bei Trennung und Scheidung in Familien. „Frau Anthes wirkt in einem Bereich, der hohe Sensibilität und Einfühlungsvermögen erfordert. Als Anwalt der Kinder ist es ihr mit ihrem Team ein Anliegen, für Kinder und Jugendliche eine Perspektive in schwierigem Umfeld zu entwickeln, sie zu unterstützen und ihnen Ängste zu nehmen und Stärke zu verleihen. Das Engagement von Frau Anthes verdient daher höchsten Respekt und Anerkennung“, betonte Digitalstaatssekretär Burghardt. Rund 300 Kinder und Familien berät die Geehrte mit ihrem Team pro Jahr.

Da ein großer Teil der Leistungen des DKSB-Kreisverbandes durch Spenden finanziert wird, ist Frau Anthes mit ihrem Vorstandsteam unermüdlich unterwegs, um mit Vorträgen und Informationsveranstaltungen auf die Arbeit des Kreisverbandes aufmerksam zu machen und Spenden zur Unterstützung einzuwerben. „Die Konsequenz und die Ausdauer mit der sich Frau Anthes für ihre Anliegen einsetzt sucht seinesgleichen. Elke Anthes ist eine beeindruckende Person, die uns zeigt, was alles möglich ist, wenn man sich für eine Sache einsetzt“, unterstrich Burghardt. Daher sei es ihm eine Freude, im Rahmen der Ehrung auch die Arbeit des DKSB-Kreisverbandes Groß-Gerau mit einer Spende des Landes Hessen in Höhe von 500 Euro unterstützen zu können.

„Frau Anthes leistet hier einen ganz wichtigen Beitrag“

Er betonte, dass Anthes Engagement für Kinder und Jugendliche nachahmenswert sei. „Die von Frau Anthes mit initiierte Einrichtung eines Trauercafés für Kinder und Jugendliche ist ein ganz wichtiges Projekt. Jemanden zu haben, der einen nach einem Schicksalsschlag auffängt und Mut zuspricht ist entscheidend, um wieder nach vorne schauen zu können und die Kraft zu finden, um sein Leben zu gestalten. Frau Anthes leistet hier einen ganz wichtigen Beitrag“, hob Burghardt hervor. Der Staatssekretär würdigte ebenfalls die Arbeit der Geehrten als Schülerbetreuerin an der Luise-Büchner-Schule, wo sie vor allem die Lese- und Schreibwerkstatt der Schule betreut. „Lesen und Schreiben sind auch im digitalen Zeitalter wichtige Fähigkeiten, die unsere Kinder und Jugendlichen brauchen, um sowohl in der analogen als auch in der digitalen Welt verantwortungsvoll und sicher zu agieren.“

Hintergrund

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, auch Bundesverdienstkreuz genannt, ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. Er wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen. Derzeit wird der Orden in neun Stufen verliehen. Das Verdienstkreuz am Bande (umgangssprachlich: „Bundesverdienstkreuz“) stellt die zweite Stufe dar.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Christian Henkes
Schließen