Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Staatsminister Wintermeyer besucht „Nacht der Bewerber“ auf Schloss Romrod
DEMOGRAFIE-SOMMERREISE

Staatsminister Wintermeyer besucht „Nacht der Bewerber“ auf Schloss Romrod

Thema: 
Demografie
18.07.2017Hessische Staatskanzlei

„Informieren, Gespräche führen und Kontakte knüpfen“

sommerreise_nacht_der_bewerber.jpg

Axel Wintermeyer bei der "Nacht der Bewerber".
Axel Wintermeyer bei der "Nacht der Bewerber" auf Schloss Romrod.
© Staatskanzlei

Auf seiner Sommerreise hat der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte der Hessischen Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer, heute das Projekt „Nacht der Bewerber“ der Alsfelder VR Bank HessenLand auf Schloss Romrod besucht. Es ist eins von sechs Projekten, die für den Hessischen Demografie-Preis 2017 nominiert sind, der am 25. August in Wiesbaden verliehen wird.

Eine Nacht kann manchmal das ganze Leben verändern – bei der „Nacht der Bewerber“ heißt das vor allem: Chancen aufzeigen, jungen Menschen den Start ins Berufsleben in ihrer Heimat ermöglichen und Unternehmen die Möglichkeit geben, passende Bewerber kennenzulernen. Dabei überlässt der Veranstalter, die VR Bank HessenLand, nichts dem Zufall: vom Bewerbungsmappen-Check über den Vorstellungsgesprächsknigge bis zum perfekten Styling für das Bewerbungsfoto bekommen die Jugendlichen alles, was sie für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben brauchen.

„Informieren, Gespräche führen und Kontakte knüpfen – dafür sind Veranstaltungen wie die ‚Nacht der Bewerber‘ ein idealer Rahmen und ein großer Gewinn für die jungen Menschen, aber auch für die Unternehmen vor Ort, die auch in Zukunft auf Fachkräfte angewiesen sind“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer. Bei einem Rundgang erfuhr der Demografie-Beauftragte an diversen Ständen von Ausbildern, Auszubildenden und Angestellten, was die „Nacht der Bewerber“ so besonders macht.

Hintergrund

Mit dem Demografie-Preis zeichnet die Landesregierung seit 2010 jährlich Projekte und Initiativen aus, die dem demografischen Wandel mit innovativen und kreativen Ideen entgegenwirken. Unter dem Motto „Wo Ideen Freiraum haben! Leben auf dem Land“ steht die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes im Mittelpunkt des mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preises. Aus 85 Bewerbungen hat eine unabhängige Fachjury sechs Projekte aus den Bereichen „Jugend“, „Fachkräfte und Familienfreundlichkeit“, „Innenentwicklung und Infrastruktur“, „Grundversorgung und Mobilität“, „Flüchtlinge finden Heimat auf dem Land“, „Kultur und Zusammenhalt“ und „Seniorinnen und Senioren“ ausgewählt.

„Die Folgen des demografischen Wandels sind eine Herausforderung für unsere Gesellschaft. Wir spüren die Auswirkungen in nahezu allen Bereichen unseres Lebens. Gelungene Initiativen mit engagierten Menschen, wie das Projekt ‚Nacht der Bewerber‘, tragen zur Lebensqualität auf dem Land bei. Deshalb würdigen wir diese mit dem Hessischen Demografie-Preis. Die ausgezeichneten Projekte sollen als Vorbilder für andere dienen“, betonte Axel Wintermeyer.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Staatssekretär Michael Bußer
Hessische Staatskanzlei
+49 611 32 39 18
+49 611 32 38 00
presse@stk.hessen.de