Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » „Ganz Hessen diskutiert über europäische Werte“
Road-Show

„Ganz Hessen diskutiert über europäische Werte“

„Bürgergespräch über Europäische Werte“ im Hessischen Landtag zum Abschluss einer landesweiten Veranstaltungsreihe

bild_7.jpg

Road-Show 2016
Rede des Hessischen Europastaatssekretärs Mark Weinmeister
© Staatskanzlei

Unter der Schirmherrschaft der Hessischen Europaministerin Lucia Puttrich veranstalteten die vier hessischen Europe DIRECT Informationszentren und die Hessische Staatskanzlei in diesem Jahr erstmals eine gemeinsame Road-Show. Ein halbes Jahr stand das Thema „Europäische Werte“ im Fokus der Öffentlichkeit. Zur Abschlussveranstaltung luden die Hessische Staatskanzlei und die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn zum „Bürgergespräch über Europäische Werte“ in den Hessischen Landtag ein.

„Wir haben mit den Bürgern und mit Fachleuten in Erbach über Toleranz und Menschenrechte, auf dem Hessentag in Herborn über Freiheit, in Darmstadt über Solidarität und in Dreieich über Vielfalt und diskutiert“, fasst Staatssekretär Mark Weinmeister die Termine zusammen. Rede und Antwort standen Politiker der europäischen und der hessischen Ebene, Wissenschaftler und Vertreter der Europäischen Kommission.

Der offene Austausch mit den Bürgern 

Nach einer Begrüßung durch die Landtagsabgeordnete Sabine Waschke, die in Vertretung für Landtagspräsident Norbert Kartmann sprach, und einem Beitrag des Leiters der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn Jochen Pöttgen zur Öffentlichkeitsarbeit für Europa wurde der inhaltliche Einstieg von Mark Weinmeister gegeben. In seiner Rede machte er deutlich, wie wichtig ihm der offene Austausch mit den Bürgern ist und warum ein Diskurs zu europäischen Werten notwendig ist.

Im Anschluss präsentierten die Vertreter der hessischen Europe DIRECT Informationszentren gemeinsam mit Weinmeister die Ergebnisse der einzelnen Road-Show-Termine. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand erneut ein intensiver Meinungsaustausch. Die rund 100 Gäste brachten sich mit ganz unterschiedlichen Themen, Sichtweisen und Fragen ein. Auch nach der Diskussion mit dem Vorsitzenden der Europa-Union Hessen, dem Europaabgeordneten Thomas Mann, den Vertretern der hessischen Landtagsfraktionen und Mitgliedern des Landtags Nicola Beer (FDP), Willi van Ooyen (DIE LINKE), Lothar Quanz (SPD), Martina Feldmayer, (Bündnis 90 / Die Grünen) sowie Tobias Utter (CDU) und Europastaatssekretär Mark Weinmeister ebbte die Diskussionsfreude nicht ab.

Das neue Veranstaltungsformat hat sich bewährt

„Dieses neue Veranstaltungsformat mit unseren hessischen Europe DIRECT Informationszentren hat sich bewährt. Wir wollen wissen, wie die Hessinnen und Hessen über europäische Fragen denken, was sie bewegt und welche Fragen sie sich dazu stellen. Wir werden auch im Jahr 2017 eine Road-Show anbieten und freuen uns darauf, wieder ein Thema in Hessen zur Diskussion zu stellen“, sagte Weinmeister abschließend.

Road-Show 2016
  • Road-Show 2016
  • Road-Show 2016
  • Road-Show 2016
Europäische Werte als Anker in stürmischen Zeiten

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Dr. Michael Horn
Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
+49 611 32 38 09
+49 611 32 38 00
michael.horn@stk.hessen.de