Statement

Zum Tod von Prof. Dr. Dr. Hans Tietmeyer

28.12.2016

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat betroffen auf den Tod des früheren Präsidenten der Deutschen Bundesbank Prof. Dr. Dr. Hans Tietmeyer reagiert.

11_12_bouffier.jpg

Volker Bouffier
© Staatskanzlei

„Hans Tietmeyer war ein international hoch angesehener Experte für Geld- und Währungspolitik. Ihm lag die Verwirklichung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sehr am Herzen. Durch seine Geldpolitik hat er die Stabilität der DM gesichert und so wichtige Rahmenbedingungen für die Entwicklung Frankfurts zu einem bedeutenden Finanzzentrum geschaffen“, erklärte der Ministerpräsident, der den Angehörigen von Prof. Dr. Dr. Hans Tietmeyer sein tief empfundenes Beileid aussprach.

Hans Tietmeyer war von 1993 bis 1999 Präsident der Deutschen Bundesbank. Der Diplom-Volkswirt begann seine Karriere 1962 im Bundeswirtschaftsministerium, von 1982 bis 1989 war er Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Für sein Wirken erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1999 das vom Bundespräsidenten verliehene Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und 2001 den Hessischen Verdienstorden. 

Schließen