Datenlieferant

Statistisches Landesamt

Das Hessische Statistische Landesamt (HSL) ist eine nachgeordnete Behörde der Hessischen Staatskanzlei und versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen.

stk-statistisches-landesamt-zugeschnitten

Außenansicht des Hessischen Statistischen Landesamts
Außenansicht des Hessischen Statistischen Landesamts
© Hessisches Statistisches Landesamt

Aus dem kundenorientierten Selbstverständnis folgt, dass das Hessische Statistische Landesamt individuelle Beratung anbietet und mithilfe moderner Informationstechniken arbeitet. Statistiken werden als notwendige Entscheidungsgrundlagen für Manager, selbstständige Gewerbetreibende und Politiker erstellt. Das vielfältige Datenangebot wird von Studenten, Wissenschaftlern und Privatpersonen ebenso benötigt wie von Journalisten.

Statistik liefert Datenbasis für Entscheidungsträger

Die meisten Menschen wissen, dass die Bedeutung der elektronischen Datenverarbeitung zunimmt. Doch zu wenige haben erkannt, dass damit Daten und Fakten auch immer wichtiger werden. Unsere Industriegesellschaft ist komplex, und dennoch soll sie reibungslos funktionieren: Arbeitnehmer und Aktionäre erwarten, dass die Manager sich gut informieren und rechtzeitig die richtigen Entscheidungen treffen, Bürger wollen, dass Politiker effektiv wirtschaften, Entwicklungen rechtzeitig erkennen und sorgfältig planen, Wissenschaftler benötigen für Analysen oder Untersuchungen objektive Zahlen.

Die amtliche Statistik liefert die Datenbasis für die Entscheidungsträger, mit der sie ihre Betriebe auch durch krisengeschüttelte Zeiten steuern können. Ohne Statistiken könnte unser Sozialstaat nicht planen und Bilanz ziehen.

Woher stammen die Daten?

Die Datenquellen sind vielfältig. Einige Statistiken können mithilfe von anderen Behörden erstellt werden. So stammen die Angaben über die Bevölkerung von den Einwohnermeldeämtern. "Preisermittler” stellen vor Ort die Preise für Waren und Leistungen des privaten Verbrauchs nach einem ausführlichen "Warenkorb” fest. Das Ergebnis wird monatlich vom Hessischen Statistischen Landesamt als Verbraucherpreisindex für Hessen publiziert. Die Daten aller Landesämter fasst das Statistische Bundesamt (ebenfalls in Wiesbaden) zu einem Verbraucherpreisindex für Deutschland zusammen.

Bei vielen Statistiken ist die Mitwirkung der Bürger notwendig. Ohne diese Statistiken gäbe es keine aussagekräftigen Angaben zur aktuellen Wirtschaftslage.