Auszeichnung

Staatsminister Wintermeyer zum Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreises

Drei Initiativen sind mit dem von der Hessischen Staatskanzlei gestifteten und mit insgesamt 7.500 Euro dotierten Ehrenamtspreis für ihr vorbildliches Engagement für ein Kulturdenkmal ausgezeichnet worden: Mit 4.000 Euro wird Hans-Dieter Baller vom Verein für Denkmalpflege Mönchshaus aus Ahnatal im Landkreis Kassel geehrt. 2.500 Euro erhält Werner Heibertshausen von der Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte Allendorf a. d. Lumda e.V. aus dem Landkreis Gießen und 1.000 Euro Bastian Ripper vom Darmstädter Verein „Zusammen in der Postsiedlung“.

„Es ist wichtig, unsere Denkmäler zu bewahren, denn sie sind ein Stück Heimat und erzählen von der Geschichte unseres Landes. Ich bin tief beeindruckt, mit welcher Kraft, Leidenschaft und Sachverstand sich viele Ehrenamtliche über Jahre und Jahrzehnte ideell, oft aber auch finanziell dafür einsetzen, dieses historische Erbe zu schützen. Ihnen gebührt großer Dank und unsere Anerkennung, die wir heute mit der Preisverleihung besonders zum Ausdruck bringen wollen“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer.

Schließen