Gemeinsam mit der überlebensgroßen Bären-Skulptur schauen sie lächelnd in die Kamera: Staatsministerin Lucia Puttrich mit den Schülerinnen Mette Schombert (1.v.l.) und Amelie Ziersch (1.v.r.)

Gruß aus dem Vogelsberg nach Berlin

Mette Schombert und Amelie Ziersch, zwei Schülerinnen aus dem Vogelsbergkreis, nutzten die hessischen Sommerferien im Juli 2019 und haben drei Tage lang gezeichnet und gemalt: Nun hat die Hessische Landesvertretung in Berlin ein neues Schmuckstück. Es ist ein zwei Meter großer Vogelsberger Buddy-Bär.

Lesedauer:3 Minuten:

DreitägigeMalaktion in der Hessischen Landesvertretung Berlin

Mette Schombert und Amelie Ziersch, zwei Schülerinnen aus dem Vogelsbergkreis, nutzten die hessischen Sommerferien im Juli 2019 und haben drei Tage lang gezeichnet und gemalt: Nun hat die Hessische Landesvertretung in Berlin ein neues Schmuckstück. Es ist der zwei Meter große Vogelsberger Buddy-Bär, der die Besucher künftig im Eingangsbereich der Landesvertretung begrüßen wird. Lucia Puttrich, die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten hatte die beiden Schülerinnen gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin Alexandra Grundmann nach Berlin eingeladen.

Zwei Künstlerinnen aus dem Vogelsberg gestalten neuen hessischen Buddy-Bär

2017 hatten Mette Schombert und Amelie Ziersch, damals Schülerinnen an der Gesamtschule Mücke, einen Gestaltungswettbewerb für Schulen gewonnen, den Lucia Puttrich unter der Überschrift „Hessen zeigt Gesicht – Landschaften, Menschen, Besonderheiten" ausgeschrieben hatte. Ziel war, den Buddy-Bären so zu gestalten, dass er die Vielseitigkeit Hessens zeigt. Der Gewinner-Entwurfstellt Hochhäuser, ein Windrad, die Hessenrose und viel Natur dar. Damit überzeugte er die Auswahljury, zu der unter anderem die hessische Künstlerin Elvira Bach gehört hatte. Sie lobte die gelungene Verbindung zwischen städtischen Strukturen und ländlichem Raum.

Nach der Vorlage der beiden Schülerinnen wurden 400 etwa 30 Zentimeter hohe Buddy-Bären hergestellt, die seitdem an besondere Gäste der Landesvertretung verschenkt werden und auf diese Weise in die ganze Welt reisen.

Hintergrund

Der Bär von Mette Schombert und Amelie Ziersch ist bereits der zweite hessische Buddy-Bär. Schon 2003 hatten Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn ein Exemplar für die Hessische Landesvertretung in Berlin bemalt. Auch dieses Exemplar gab es in verkleinerter Form als Gastgeschenk. Der große Bär zieht vom Eingang nun an einen anderen schönen Platz im Gebäude um.

Schlagworte zum Thema