Schlenderweinprobe 2019

In der Hessischen Landesvertretung Berlin wird gerne gezeigt, was Hessen zu bieten hat. Dazu gehören auch ausgezeichnete Weine und Sekte, die im Rahmen der traditionellen Schlenderweinprobe verkostet wurden.

Lesedauer:3 Minuten:

In der Hessischen Landesvertretung Berlin wird gerne gezeigt, was Hessen zu bieten hat. Dazu gehören auch ausgezeichnete Weine und Sekte, die am 13. November 2019 bei der traditionellen Schlenderweinprobe verkostet wurden. Über 20 Winzerinnen und Winzer haben rund 570 Gästen, darunter mehreren Ministern und Abgeordneten von Land und Bund, ihre Jahrgangsbesten in der Hauptstadt präsentiert. Und mit ausgezeichneter Weinkunde glänzten auch die Weinhoheiten Valerie Gorgus aus dem Rheingau und Jana Petermann von der Hessischen Bergstraße.

Neue Trends der hessischen Wein-Welt

Begrüßt wurden die Weinfreunde von Gastgeberin Lucia Puttrich, der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten. „Die Weinanbaugebiete Hessens zählen zu den besten in Deutschland“, so Puttrich. Die Schlenderweinprobe in Berlin biete jedes Jahr Gelegenheit, Fachwissen über Weine zu erweitern und neue hessische Wein-Trends zu entdecken, hob die Ministerin hervor.

Echte Rebenmajestäten zu Gast in der Hessischen Landesvertretung

Die Weinköniginnen Valerie Gorgus und Jana Petermann teilten ebenfalls gerne ihr Fachwissen mit weininteressierten Gästen. Beide sind überzeugte Botschafterinnen des hessischen Weins und hatten den ganzen Abend ein offenes Ohr für die Gäste. Der Weinabend nach hessischem Geschmack wird einmal im Jahr in der Hessischen Landesvertretung Berlin angeboten. Die Schlenderweinprobe findet jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Rheingauer Weinbauverband, dem Weinbauverband Hessische Bergstraße und dem ECOVIN Bundesverband Ökologischer Weinbau statt.

Schlagworte zum Thema