Luxemburg aktuell „Rechtsstaatlichkeit – Umgang mit autoritären Tendenzen in der Europäischen Union“

Vortrag von Prof. Dr. Armin von Bogdandy, Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und Professor für öffentliches Recht an der Universität Frankfurt am Main

Lesedauer:3 Minuten:

Die Europäische Union versteht sich als Gemeinschaft von Werten, zu denen neben Freiheit und Demokratie in ganz besonderer Weise auch die Rechtsstaatlichkeit zählt. In den letzten Jahren sind aber in verschiedenen Regionen Europas auch autoritäre Tendenzen zu beobachten, die zu streitigen Diskussionen führen und eine respektvolle Auseinandersetzung über die Frage der Wertegemeinschaft Europas erforderlich machen. Die europäischen Institutionen haben sich der Stärkung der Rechtsstaatlichkeit angenommen. Insoweit diente unser Expertengespräch als aktueller Beitrag, um die laufenden Diskussionen über rechtliche Vereinbarungen oder neue Formen des politischen Dialogs und über die Perspektiven des Themas zu erörtern.

Das Gespräch führte Stephan Detjen, Chefkorrespondent des Deutschlandradio im Hauptstadtstudio Berlin.

Der Livestream kann hier abgerufenÖffnet sich in einem neuen Fenster werden.

Schlagworte zum Thema