Im Gespräch vor einem Hintergrund mit Fahnen der Europäischen Union und Hessen: S. E. Prof. Dr. Andrzej Przyłębski und Christoph von Marschall

#oneclicktoeurope - Griechenland - "Was bedeutet das Corona-Virus für die Europäische Union?"

Gastgeberin Lucia Puttrich, Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten hat zur achten Veranstaltung der Reihe „Was bedeutet das Corona-Virus für die Europäische Union“ den Botschafter der Hellenischen Republik in die Hessische Landesvertretung in Berlin eingeladen.

Lesedauer:3 Minuten:
S.E. Prof. Dr. Andrzej Przyłębski, Botschafter der Republik Polen, hält einen kleinen bemalten Berlin-Bären in die Kamera

Gastgeberin Lucia Puttrich, Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten hat zur achten Veranstaltung der Reihe „Was bedeutet das Corona-Virus für die Europäische Union“ den Botschafter der Hellenischen Republik in die Hessische Landesvertretung in Berlin eingeladen. Die Ausbreitung des Virus hat an Dynamik gewonnen: die Neuinfektionen haben einen neuen Höchststand erreicht und inzwischen stoßen Mitarbeiter des Gesundheitswesens an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Welche Strategie verfolgen die EU-Mitgliedstaaten, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu begrenzen? Wie sehen ein konsensfähiger Asyl- und Migrationspakt aus? Zusätzlich bereitet der EU das angespannte Verhältnis zwischen Griechenland und der Türkei neue Sorgen. Daher setzt die Hessische Landesvertretung in Berlin am 13. November ihre Gesprächsreihe zum Thema „Was bedeutet das Corona-Virus für die Europäische Union?" fort.

Die Aufzeichnung können Sie hier abrufenÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Schlagworte zum Thema