Hessens Livestream: Das Europäische Sicherheits- und Verteidigungskolleg feiert Geburtstag

Am 19. November 2020 fand die 15-jährige Jubiläumsfeier des Europäischen Sicherheits- und Verteidigungskollegs (ESVK) in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel statt. Übergeordnetes Ziel der ESVK ist es, eine europäische Sicherheitskultur zu festigen.

Lesedauer:2 Minuten:

Das ESVK ist ein Netz aus Bildungseinrichtungen mit im Wesentlichen folgenden Aufgaben: Zum einen ziviles und militärisches Personal im Bereich der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik auszubilden und zum anderen ein gemeinsames Verständnis dieser Politik zu fördern sowie „good practice“ zu verbreiten.

Der Hessische Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, hob in seiner Begrüßungsansprache das militärische Erasmus-Programm des ESVK hervor. Er betonte dessen enormen Beitrag auf dem Weg hin zu einer gemeinsamen europäischen Sicherheitskultur.

Über die Anfänge, die Gegenwart und die anstehenden Herausforderungen des ESVK sprachen im Anschluss Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt, der Hohe Vertreter für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, sowie Dirk Dubois, Leiter des ESVK. Annen betonte in seiner Rede die Notwendigkeit einer gemeinsamen Ausbildung zivilen und militärischen Personals in der EU, um – besonders im Kontext der Krisenbewältigung – die Koordinierung der verschiedenen europäischen und nationalen Sicherheitsstrukturen zu optimieren. Der Erfolg des Kollegs, so Borrell, sei das Ergebnis von 15 Jahren harter Arbeit zum Aufbau einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungskultur, die unter anderem die EU zu einem vertrauenswürdigen Partner in der Welt gemacht habe. Deshalb müsse die EU auf dem erfolgreichen Format des Kollegs aufbauen, um ihre Rolle als globaler Sicherheitsdienstleister weiter zu stärken. Für die Zukunft des ESVK erhoffe sich Dubois ein noch besser gewappnetes und auf die Herausforderungen der nächsten Jahre vorbereitetes ESVK, das weiterhin im Stande sei, den von den Mitgliedstaaten übertragenen Auftrag zu erfüllen. Im Anschluss folgten weitere Zeugnisse einiger Absolventen zum 15-jährigen Bestehen. Diese charakterisierten das ESVK als einen operativen, praktischen Ansatz zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP), der zu einer höheren Interoperabilität zwischen den Verteidigungskräften der Mitgliedsstaaten geführt habe.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihungszeremonie der Ehrenstipendiaten des ESVK, ein Zeichen der Wertschätzung für den Beitrag zur Förderung der GSVP innerhalb der EU.

Das Video zur Veranstaltung kann über diesen Link abgerufen werden:

Englisch Öffnet sich in einem neuen Fenster

Schlagworte zum Thema