Ministerpräsident Volker Bouffier sitzt an einem großen blank polierten Schreibtisch und arbeitet an Papieren.

Aufgaben des Ministerpräsidenten

Lesedauer:2 Minuten:

Volker Bouffier steht seit dem 31. August 2010 an der Spitze der Hessischen Landesregierung und wurde von den Mitgliedern des Landtags in einer geheimen Abstimmung am 18. Januar 2019 zum dritten Mail zum Hessischen Ministerpräsidenten gewählt. Diese Wahl findet alle 5 Jahre nach den Landtagswahlen statt.

Richtlinienkompetenz

Der Ministerpräsident bestimmt die politische Agenda des Landes Hessen und vertritt diese vor dem Landtag. Er ernennt die Ministerinnen und Minister seines Kabinetts, bestimmt, wie viele Ressorts es gibt und entscheidet, welche Aufgaben und Themen diese in der Regierung übernehmen. Zu seinen Aufgaben gehört es zudem, das Land nach außen zu vertreten, etwa gegenüber dem Bund, den anderen deutschen Ländern und der Europäischen Union. So kann er zum Beispiel nach vorheriger Zustimmung des Landtages Verträge mit anderen Staaten abschließen. Außerdem verkündet der Ministerpräsident die vom Landtag beschlossenen Gesetze, übt das Gnadenrecht aus und benennt die Beamtinnen und Beamten des Landes.

Ebenso verleiht er die Orden und Ehrenzeichen des LandesÖffnet sich in einem neuen Fenster, zum Beispiel die Wilhelm-Leuschner-Medaille oder den Hessischen Verdienstorden.

Seinen Arbeitsplatz hat Volker Bouffier in der Hessischen Staatskanzlei. Sie ist die Behörde, die ihn bei seiner Amtsausübung unterstützt. Unter seinem Vorsitz versammelt sich dort auch die Landesregierung zu ihren regelmäßigen Kabinettssitzungen, um sich zu beraten und um ihre Beschlüsse zu fassen.

Für Hessen unterwegs

Auf regelmäßigen Reisen in Hessen, Deutschland und der ganzen Welt informiert sich der Ministerpräsident über die Belange und Anliegen der hessischen Bürgerinnen und Bürger, tauscht sich mit anderen Politikerinnen und Politikern aus und schließt Kooperationen mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur.

Drillinge und Mehr

Seit fast 20 Jahren übernimmt der Hessische Ministerpräsident außerdem die Ehrenpatenschaft für Mehrlingsgeburten von drei oder mehr Kindern in Hessen und lädt seine „Patenkinder“ und deren Familien jedes Jahr zu einem Treffen ein. Mehr dazu finden Sie hierÖffnet sich in einem neuen Fenster

Schlagworte zum Thema