Europastaatssekretär Uwe Becker mit Gerhard Wiesheu

Bundes- und Europaangelegenheiten

Europastaatssekretär bei Frankfurt Main Finance

Uwe Becker: „Frankfurt ist der Finanzplatz Europas.“

Lesedauer:2 Minuten

Einen seiner ersten Antrittsbesuche nutzte Hessens neuer Europastaatssekretär Uwe Becker dazu, um mit dem Präsidenten der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance, Gerhard Wiesheu, über die aktuellen Herausforderungen des Finanzplatzes Frankfurt am Main zu sprechen.

„Es hat in unserer föderalen Struktur in Deutschland seine Zeit gebraucht, bis das Bekenntnis zum Finanzplatz Frankfurt auch ein nationales Bekenntnis wurde, und hier hat gerade auch die Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance in den zurückliegenden Jahren einen unschätzbaren Beitrag geleistet. Deshalb gilt einer meiner ersten Antrittsbesuche gerade dieser wichtigen Initiative, die die Akteure der Finanzwirtschaft bündelt. Auch das Land Hessen ist hier seit vielen Jahren Partner und unterstreicht damit das eigene Engagement zur Festigung und Stärkung Frankfurts als Finanzplatz Deutschlands. Damit ist Hessen das europäische Finanzzentrum und wir wollen dies auch für die Zukunft bleiben“, unterstrich Europastaatssekretär Uwe Becker bei seinem Antrittsbesuch beim Präsidenten der Finanzplatzinitiative, Gerhard Wiesheu.

„Nur gemeinsam können wir auch in Zukunft im Wettbewerb der europäischen Metropolen Frankfurts Rolle sichern und daher ist der direkte Austausch und das Engagement des Landes von besonderer Bedeutung. Ich freue mich, nun auch in Brüssel die Interessen unseres Finanzplatzes vertreten zu können und gemeinsam mit den Akteuren vor Ort gerade auch die Besonderheiten der Finanzwirtschaft in Hessen dabei im Blick zu haben“, unterstrich Europastaatssekretär Uwe Becker.

Kontakt

Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund

Pressesprecher Europe-Ressort René Brosius

René Brosius

Pressesprecher

Bund & Europa

Fax

+49 611 7 11 32 3696

Schlagworte zum Thema