Hessische Staatskanzlei

Peer Fighters aus Großalmerode sind Initiative des Monats März 2022

Staatssekretär Michael Bußer: „Es ist vorbildlich, dass sich Schülerinnen und Schüler fortbilden, um für andere Ansprechpartner bei Konflikten zu sein und uneigennützig bei der Problemlösung helfen.“

Lesedauer:2 Minuten:

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat die Peer Fighters aus Großalmerode als Initiative des Monats März 2022 ausgezeichnet. Die Peer Fighters der Valentin-Traudt-Schule in Großalmerode sind Streitschlichter und Streitschlichterinnen aus den Jahrgängen 5 bis 10 und wurden 1999 gegründet. Sie sind Ansprechpartner für gleichaltrige Schülerinnen und Schüler und helfen bei Konflikten, betreuen diese bei Bedarf in den Pausen, beraten und unterstützen bei Problemen und setzen sich gegen Gewalt, Mobbing und Ausgrenzung ein. Dafür erlernen sie Mediationsmodelle, die ihnen helfen, Konflikte zu durchschauen, Gespräche zu strukturieren und wenden Kommunikationsmodelle zum besseren gegenseitigen Verständnis aller Parteien an. „Es ist vorbildlich, dass sich Schülerinnen und Schüler fortbilden, um für andere Ansprechpartner bei Konflikten zu sein und uneigennützig bei der Problemlösung helfen. Das stärkt den Teamgeist und die Schulgemeinschaft und hilft Schülerinnen und Schülern, Toleranz, Empathie und Professionalität in der Anwendung von Mediations-und Kommunikationsmodellen zu erlernen. So wird der Umgang untereinander verbessert. Das ist förderungswürdig“, so Staatssekretär Bußer.

Hintergrund

Seit mehr als 15 Jahren zeichnet die Hessische Landesregierung besonders engagierte und vorbildliche Vereine, Initiativen und Stiftungen als Initiative des Monats aus. Die ausgezeichneten Projekte erhalten eine Urkunde und einen Anerkennungsbetrag von 500 Euro.  Sie werden zudem auf der Homepage https://www.deinehrenamt.de/Ausgezeichnete-ProjekteÖffnet sich in einem neuen Fenster veröffentlicht.

Als Initiative des Monats werden unter anderem Initiativen und Projekte ausgewählt, bei denen Familien oder Menschen in Notsituationen geholfen wird oder bei denen Kinder, ältere oder bedürftige Menschen in der Stadt auf besondere Weise unterstützt werden. Auch Projekte, die die Integration fördern und die Vielfalt stärken oder das Zusammenleben und das „Wir-Gefühl“ in der Gemeinde stärken, können Initiative des Monats werden.

Schlagworte zum Thema