Eine Gruppe Menschen lacht

Demografischer Wandel in Hessen

Die Bevölkerung Hessens verändert sich. Sie wird älter, zunehmend heterogener und mittelfristig wird sie schrumpfen. Diese Prozesse laufen räumlich unterschiedlich schnell und stark ab. Um den demografischen Wandel in Hessen positiv zu gestalten, betreibt die Landesregierung eine aktive Demografiepolitik.

Die Bevölkerung Hessens verändert sich. Sie wird älter, zunehmend heterogener und mittelfristig wird sie schrumpfen. Diese Prozesse laufen räumlich unterschiedlich schnell und stark ab und haben grundlegende Auswirkungen auf alle Bereiche der Gesellschaft.

Den sich daraus ergebenden Herausforderungen nimmt sich die Politik in der notwendigen Breite an. Die Hessische Staatskanzlei koordiniert daher eine ressortübergreifende aktive Demografiepolitik.

Hessen hat sich den Herausforderungen des demografischen Wandels schon früh gestellt: Als erstes Landesparlament hat der Hessische Landtag im Jahr 2003 eine Enquete-Kommission zum demografischen Wandel eingerichtet, die im Jahr 2007 ihren Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen für die Landespolitik veröffentlichte. Bereits seit 2004 ist der Chef der Staatskanzlei auch Demografie-Beauftragter der Landesregierung.

Gestaltungspotenziale

Die Landesregierung begreift den demografischen Wandel als positive Herausforderung, bei der nicht nur die Risiken, sondern vor allem die Gestaltungspotenziale im Vordergrund stehen. Mit einer aktiven Demografiepolitik sollen Chancen genutzt und negative Folgen vermieden beziehungsweise abgefedert werden. Daraus ergeben sich erhebliche Veränderungsnotwendigkeiten in allen Politikbereichen mit dem Bedarf an differenzierten Antworten.

Vier definierte Handlungsfelder

In Hessen gibt es bereits zahlreiche gute Ansätze und Aktivitäten, so wurde 2014 zu Beginn der 19. Legislaturperiode ein Kabinettsausschuss Demografie unter Vorsitz des Chefs der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, eingesetzt. Im Kabinettsausschuss werden vorhandene Ansätze thematisch gebündelt und koordiniert weiterentwickelt, um den Herausforderungen des demografischen Wandels zielgerichtet zu begegnen. Dazu hat die Landesregierung im Rahmen der Demografie-Strategie der Landesregierung vier Handlungsfelder definiert. Die Landesregierung hat sich auch für die 20. Legislaturperiode darauf verständigt, an diesen Handlungsfeldern weiter zu arbeiten, um den demografischen Wandel in Hessen positiv zu gestalten.

Die Themenfelder Demografie im Überblick

Sommerreise 2021

Der hessische Demografie-Beauftragte, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat auf seiner Sommerreise vom 16. Juli bis zum 5. August die nominierten Projekte für den Demografie-Preis 2021 besucht.

Digital im Alter

Di@-Lotsen

Das ressortübergreifende Projekt der „Di@-Lotsen“ nutzt die Hessische Landesregierung die Chancen der Digitalisierung, um den demografischen Wandel in Hessen aktiv zu gestalten.

Demografie-Berichte

Demografie-Strategie der Landesregierung

In den Demografie-Berichten gibt die Landesregierung einen Überblick über die demografische Entwicklung in Hessen und stellt die daraus abgeleitete ressortübergreifende Demografie-Strategie vor.

Karten und Diagramme

Demografie in Hessen auf einen Blick

„Demografie in Hessen auf einen Blick – Karten und Diagramme“ gibt auf anschauliche Weise einen Überblick über verschiedene Aspekte der Bevölkerungsentwicklung und der hessischen Demografiepolitik.

Aussicht

Bevölkerungsprognosen

Hessens Bevölkerung wächst aktuell. Prognosen gehen von einem weiteren Anstieg der Einwohnerzahl in Hessen bis voraussichtlich 2035 aus. Erfahren Sie mehr.

Zum Download

Schlagworte zum Thema