Zwei Frauen höheren Alters unterhalten sich sitzend

"Alter besser machen"

Unter dem Motto „Alter besser machen“ beleuchten wir verschiedene Aspekte, mit denen wir individuell und als Gesellschaft ein gutes Leben im Alter befördern. Vom 6.-10. März 2023 stellen wir dazu Angebote und neue Ansätze aus unterschiedlichen Bereichen wie Gesundheit, Wohnen, Digitalisierung oder Teilhabe vor und laden Sie ein, in unseren digitalen Veranstaltungen mitzudiskutieren.

Unsere Gesellschaft wird aufgrund des demografischen Wandels älter. Individuell ist es ein großes Glück, länger und auch länger gesund und aktiv zu leben. Mit vielen älteren Menschen ändern sich aber auch die Bedarfe und Anforderungen an die Gesellschaft. Gesundheit, Wohnen, Teilhabe, Mobilität – eine Politik für ein gutes Leben im Alter umfasst viele Aspekte.

In der Aktionswoche besuchen Ministerinnen und Minister sowie Staatssekretärinnen und Staatssekretäre Einrichtungen, Projekte und Institutionen, die für zukunftsweisende Konzepte und eine Politik der Landesregierung für ein gutes Leben im Alter stehen. In zwei Online-Reihen mit den Schwerpunkten „Innovation“ und „Praxis“ finden außerdem digitale Veranstaltungen zu verschiedenen Aspekten statt, mit denen wir individuell und als Gesellschaft ein gutes Leben im Alter befördern können.

Die Aktionswoche ist eine Initiative des Kabinettsausschusses Demografie, der in dieser Woche öffentlich tagen wird.

Programm 6.-10. März 2023

Online-Reihe Innovation

Es ist keine Anmeldung zu den Veranstaltungen erforderlich.

Montag, 6.3.2023 von 16.30 – 18 Uhr

  • Die Elektronische Patientenakte, eRezept & Co. – die Telematikinfrastruktur
  • Digitale Gesundheitsanwendungen
  • Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL/AAS)

Vivienne Mekhzoum, Kompetenzzentrum für Telemedizin & E-Health Hessen

Das KTE Hessen stellt die Vorteile innovativer Versorgungsformen für jeden und jede anschaulich vor und steht für Fragen gerne zur Verfügung. Nach der Sitzung haben Sie einen ersten Eindruck von ePA, eRezept, DIGAs und AAL/AAS.

Dienstag, 7.3.2023 von 16.30 – 18 Uhr

  • Neue Wohnformen für Stadt und Land – soziale Räume gestalten!
    Birgit Kasper, Geschäftsführende Leitung, Landesberatungsstelle gemeinschaftliches Wohnen in Hessen
  • Selbstbestimmt Wohnen im Alter: Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt
    Reinhart Darmstadt, Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt
  • Generationsübergreifendes Projekt: Doppelpunkt Unterliederbach e.V.
    Susanne Schindler, Doppelpunkt Unterliederbach e.V.

Selbstorganisierte neue Wohninitiativen schaffen landesweit gute Beispiele für innovative Wohnformen im Alter. Wir erläutern, was dafür die ersten Schritte sind – für Städte und Gemeinden sowie für Bürgerinnen und Bürger.

Mittwoch, 8.3.2023 von 10:30 – 12:00 Uhr (früher als andere Veranstaltungen!)

  • Impuls / N.N.
  • Gesund und selbstbestimmt alt werden im Quartier – das Upland Care-Projekt in Willingen und Diemelsee
    Dr. Katharina Kappelhoff, Geschäftsführerin Gesundheitsnetzwerk PORT Willingen Diemelsee e.V.
  • Generationenzukunft im Main-Kinzig-Kreis – Pflegestrukturplanung als Basis für mehr Selbstbestimmung in der Versorgung
    Irmhild Neidhardt, Abteilungsleitung Leben im Alter, Amt für soziale Förderung und Teilhabe, Main-Kinzig-Kreis

Der 7. Altenbericht der Bundesregierung trug den Titel: Sorge und Mitverantwortung in der Kommune. Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften. Wie wird dieses Wissen in der Praxis mit Leben gefüllt?

Mittwoch, 8.3.2023 von 16.30 – 18 Uhr

  • Zusammen ist man weniger allein? Alleinsein und Vereinsamung aus wissenschaftlicher Perspektive – ein Impuls
    Dr. Janosch Schobin, Universität Kassel/Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. Frankfurt
  • In Würde Teilhaben Marburg
    Angela Schönemann Projektleitung, Arbeit und Bildung e.V. Marburg
  • Aktion Generation-Preisträger 2022 zum Schwerpunktthema: Gemeinsam und nicht einsam
    • Internationaler Naschgarten der Generationen
      Kathrin Lyrhammer, Kreisstadt Dietzenbach
    • Patengroßelternprojekt im Müfaz
      Ute Latzel Geschäftsführerin Mütter-& Familienzentrum e.V., Frau Strangmann, Leiterin Patengroßelternprojekt im Müfaz, Bad Nauheim
  • „Pontifeen“ Frankfurt-Fechenheim
    Naoual Alyarrudi, Begegnungs- und Servicezentrum Fechenheim

Einsamkeit ist für zu viele Menschen ein drängendes Thema. In Hessen gibt es zahlreiche Projekte und Institutionen, die sich des Themas annehmen und dazu beitragen wollen, dass wir als Gesellschaft diese Herausforderung lösen können und niemand allein lassen.

Donnerstag, 9.3.2023 von 16.30 – 18 Uhr

  • Di@-Lotsinnen und -Lotsen für mehr digitale Medienkompetenz im Alter
    Dr. Matthias Lahr-Kurten, Hessische Staatskanzlei
  • Erfahrungen aus der Praxis:
    • Di@-Lotsen-Stützpunkt Fronhausen und Weimar/Lahn
      Sabine Löhnert, DRK-Schwesternschaft Marburg e.V.
    • Di@-Lotsen-Stützpunkt Schotten
      Gudrun Haas, Leiterin Mehrgenerationenhaus Schotten
  • Digitale Helfer für mehr Lebensqualität und Teilhabe
    Lorena von Gordon, Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Digitale Geräte und Anwendungen bieten einen großen Mehrwert für ein selbstständiges Leben im Alter im gewohnten Umfeld sowie für gesellschaftliche Teilhabe. Allerdings nutzen nach wie vor viele ältere Menschen nicht das Potenzial digitaler Angebote und Instrumente. Wir stellen Ansätze vor, die durch das Land Hessen zusammengetragen wurden oder angeboten werden, um die digitale Medienkompetenz bzw. altersgerechte Assistenzsysteme zu befördern.

Veranstalter der Online-Reihe Innovation ist die Hessische Staatskanzlei, unterstützt durch das Kompetenzzentrum für Telemedizin & E-Health Hessen.

Online-Reihe Praxis

Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor den Veranstaltungen ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Sie erhalten einen Zoom-Link per E-Mail.

Montag, 6.3.2023 von 14.30 – 16 Uhr

  • Einführung in das Thema, Gesunde Ernährung muss nicht teuer sein
    Dr. Ulrike Kreinhoff, Deutsche Gesellschaft für Ernährung
  • Projekt Aufbau von Mittagstischen am Beispiel des Wetteraukreises
    N.N.

Dienstag, 7.3.2023 von 14.30 – 16 Uhr

  • Bei welchen Themen unterstützt Sie die Fachstelle für Wohnberatung?
  • Wie kann ich altersgerechte Assistenzsysteme (AAL) für mich nutzen?
  • Digitaler Rundgang in einer Musterwohnung
    Claudia Ulrich-Blumenstein, Melanie Heußner, Natalia Heuser, Hessische Fachstelle für Wohnberatung

Mittwoch, 8.3.2023 von 14.30 – 16 Uhr

  • Digitale Assistenz bei Demenz für Betroffene und pflegende Angehörige
    Torsten Anstädt, HumaQ gGmbH

Welche digitalen Angebote lassen sich nutzen, um pflegende Angehörige zu unterstützen und zu entlasten? Eine Vorstellung, Einschätzung und gemeinsame Diskussion.

Donnerstag, 9.3.2023 von 14.30 – 16 Uhr

  • Sportland Hessen stellt sich vor
    Lena Ondrasch, Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
  • Arbeitskreis Bewegung im Alter
    Evi Lindner und Marco Matthes, Sportland Hessen
  • Bewegung im Alter mit dem Projekt aus Oberzent im Odenwaldkreis
    Diana Zimmermann und Anika Schilder, Stadt Oberzent; Carolin Becklas Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Alles rund um das Thema Bewegung im Alter.

Freitag, 10.3.2023 von 14.30 – 16 Uhr

  • Die Hessische Vernetzungsstelle Senioren- und Generationenhilfe
    Silke Styber, Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
  • Das Netzwerk von Seniorenbüros, Seniorentreffs und Seniorenhilfen in Hanau
    Christine Schäfer, Seniorenbüros Stadt Hanau, Barbara Heddendorp, Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

Kommunale Arbeit, kommunales Ehrenamt und Vernetzung sind für das gute Leben im Alter wichtiger denn je.

Veranstalter der Online-Reihe Praxis ist die Fach- und Vernetzungsstelle Senioren- und Generationenhilfe bei der HAGE e.V.